Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Gemeinde wartet auf Dorferneuerung

23.10.2009

Gemeinde wartet auf Dorferneuerung

Binswangen | bbk | Nahezu diskussionslos blieb die Binswanger Bürgerversammlung am vergangenen Mittwoch im Gasthaus Hirsch. Bürgermeister Anton Winkler berichtete aus dem Haushalt.

Die Gesamtverschuldung der Gemeinde lag Ende 2008 bei 2 055 000 Euro, was bei 1356 Einwohnern einer Pro-Kopf-Verschuldung von 1515,49 Euro entspricht. Zur Statistik: Im Jahr 2008 wurden sechs Ehen geschlossen, 2009 haben bisher nur zwei Paare geheiratet. Elf Geburten vermeldete Bürgermeister Winkler aus dem Jahr 2008, im Jahr 2009 bis zur Bürgerversammlung neun. 44 Kinder besuchen zurzeit die Grundschule in zwei jahrgangsgemischten Klassen und ebenfalls 44 die zwei Vormittagsgruppen des Kindergartens, von denen eine im Pfarrhof und eine im Pfarrheim untergebracht ist.

Bürgermeister hofft auf Mithilfe

Bürgermeister Winkler wies auf die Aufgaben hin, die in den kommenden Jahren in Zusammenarbeit mit der Dorferneuerung zu bewältigen seien. "Sie können erreicht werden, wenn alle mithelfen und mitarbeiten - sei es bei der Friedhofskapelle, dem Schillinghaus oder bei den Maßnahmen der Dorferneuerung", meinte der Bürgermeister zuversichtlich (siehe Bericht Dorferneuerung Seite 21).

Eine Frage aus der Versammlung kam zu den Verbesserungsbeiträgen, welche im Zuge der Kanalsanierung erhoben wurden. Bürgermeister Winkler bestätigte, dass die Gemeinde keine weiteren Beiträge für den Kanal erhebt, nachdem der Rest über die Verbrauchsgebühren umgelegt werde. Allerdings betonte er mit Hinweis auf andere Maßnahmen: "Bei einem neuen Gehweg, einem neuen Straßenbelag oder der Erneuerung der Straßenbeleuchtung fallen erneut Beiträge an." Die Höhe könne jedoch noch nicht genannt werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren