Newsticker

Krankenkasse DAK: Corona-Krise hat Fehlzeiten bislang nicht erhöht
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. In Wertingen gab es Kino zum Anfassen

Wertingen

29.06.2020

In Wertingen gab es Kino zum Anfassen

Regisseur Ulrich Stirnrat war am Samstag zu Gast in Wertingen.
Bild: Buk-Kluger

In Wertingen kommen in diesem Sommer regelmäßig Filmemacher persönlich, um ihre Werke vorzustellen – so auch am Samstag Regisseur Ulrich Stirnrat.

Wieder war ein Filmemacher zu Gast im Wertinger Freiluftkino. Nach dem sympathischen Auftritt von Dennis Kailing, der die Welt per Fahrrad erkundete und dies in „Besser Welt als nie“ dokumentierte, kam am Samstag Regisseur Ulrich Stirnrat in den Schlossgraben.

Er präsentierte „Reiss aus – Zwei Menschen. Zwei Jahre. Ein Traum“. Mit seiner Partnerin Lena Wendt wollte er in einem alten Land Rover innerhalb von sechs Monaten von Hamburg bis nach Südafrika fahren. Unterwegs änderte sich allerdings ihre Einstellung zum Leben und ihr Reiseziel. Sie verbrachten schließlich zwei Jahre in Westafrika und erlebten einige Abenteuer.

„Uli hat sehr gut gesprochen, und das Publikum war mehr als zufrieden“, freut sich Prisca Färber auch über die Anerkennung und Solidarität der Besucher. „Den Leuten gefällt es. Da es sich mittlerweile auch herumgesprochen hat, dass wir heuer erstmals jeden Abend abstuhlen müssen, helfen uns die Gäste nach der Vorstellung, die Stühle zur Seite zu räumen. Eine schöne Geste!“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Abwechslungsreiches Programm trotz fehlender Neuerscheinungen

Das Engagement der Kinobetreiber in puncto Programm wird ebenso honoriert. Im Corona-Sommer mit wenigen bis kaum neuen Filmstarts wurde dennoch ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das vor allem auch durch die Besuche der Filmemacher punkten kann und die Gäste lockt. „Es ist einfach schön, dass das Publikum aus erster Hand Details zu den Dreharbeiten, den Reisen, die in den Streifen gezeigt werden, und zu den Gefühlen der Protagonisten erfahren kann.“ Da der Wettergott dem Wertinger Kino im Freien bis jetzt nicht kontinuierlich gewogen war, wurde der Besuch von Filmemacherin Gabi Röhrl auf den 11. Juli verlegt. Ihr Film „Nur die Füße tun mir leid“ zeigt ihren Weg von St.-Jean-Pied-de-Port nach Santiago de Compostela, auf dem rund 800 Kilometer langen berühmten Jakobsweg.

„Wenn das Wetter passt, haben wir aber immer eine schöne Resonanz.“ Und mit „La Palma“, einer Komödie mit den TV-Stars Marleen Loose (Nord bei Nordwest) und dem neuen Saarland-Tatort-Kommissar Daniel Sträßer, wird demnächst zudem ein absolut neuer Film in Wertingen gezeigt. Geplante Termine sind am 19. Juli und 7. August.

Beim zweiten Termin ist Regisseur Erec Brehmer angesagt. Kommenden Mittwoch, 1. Juli, ist nun erst einmal der Ersatztermin für „Das perfekte Geheimnis“, der am vergangenen Freitag wegen des Gewitters abgesagt werden musste.

Lesen Sie außerdem:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren