1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Mittelschüler erfahren jüdische Geschichte

Fahrt

13.04.2019

Mittelschüler erfahren jüdische Geschichte

Wertinger Jugendliche erleben eine Führung in der Synagoge Augsburg

Auf die Spuren jüdischer Vergangenheit und Gegenwart begaben sich Wertinger Mittelschüler der achten Klassen, als sie in Augsburg die Synagoge besuchten. Sie erlebten eine Führung durch das einzigartige, jüdische Kultgebäude der Stadt. Religionslehrerin Martina Baur hatte den Besuch organisiert, die Klassenlehrer Wolfgang Mayr und Judith Mester sowie die Förderlehrerin Luise Zellmer begleiteten die jungen Leute. In mehreren Schulstunden hatten die Religions- und Ethiklehrerinnen vorher die Schüler in das Thema Judentum und Nationalsozialismus eingeführt, um sie gut auf den Besuch in Augsburg vorzubereiten. Schwerpunktmäßig ging es bei der Besichtigung der Synagoge um die Tradition des Judentums und die Religion. Kurz wurde auch die Geschichte der Juden in Augsburg angerissen. Fasziniert waren einige Schüler von der Tora, die gleich am Eingang des jüdischen Museums steht. Verschiedene kultische Gegenstände konnten die jungen Zusamtaler so im Original sehen. Allein schon der Innenraum der Synagoge mit der großen farbigen Kuppel beeindruckte viele Jugendliche sehr. Die Parallelen zum Christentum wurden immer wieder deutlich aufgezeigt.

„Das macht echt Spaß, so ein Unterricht mal außerhalb des Klassenzimmers“, war auf der Rückfahrt nach Wertingen als einhellige Rückmeldung der Schüler an die Lehrkräfte zu hören. (steg)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%200410.tif
Laugna

Zwei Ausreißer wieder glücklich zu Hause

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen