Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor

14.07.2010

Nur noch 150 Euro

Der Höchstädter Rat hat die Förderung von Solaranlagen auf 150 Euro (bisher 256 Euro) reduziert. Der Jahresetat beträgt 4000 Euro. Wenn das Budget ausgeschöpft ist, werden Antragsteller aufs nächste Jahr vertröstet. 3. Bürgermeister Hans Mesch, Günter Ballis, Alois Vaas und Bernhard Uhl stimmten für die Kürzung. Wolfgang Konle forderte eine Erhöhung auf 300 Euro. Wenn dadurch ein Häuslebauer mehr nach Höchstädt gelockt werden könne, hätten sich die Mehrausgaben amortisiert. Die Jahresrechnungen der Stadt Höchstädt und der Hospitalstiftung hat der Rat einstimmig festgestellt. Rechnungsprüfungsausschuss-Vorsitzender Ballis hatte einen detaillierten Bericht vorgelegt. (bv)

Nur noch 150 Euro Solarförderung pro Anlage

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren