Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Vater wird vor den Augen seiner Tochter verprügelt

Polizei-Report

19.03.2015

Vater wird vor den Augen seiner Tochter verprügelt

Bild: Symbolbild: Widemann

40-Jähriger will das Mädchen vor Pöblern schützen – und wird selbst geschlagen

Biberbach-Eisenbrechtshofen Seinen Mut bezahlte ein 40-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis schwer: Weil zwei Männer in einem Bus seine 15-jährige Tochter bepöbelt hatten, verfolgte dieser den Bus, in dem die Rabauken saßen – und wurde letztlich selbst am helllichten Tag von den beiden verprügelt.

Laut Polizei war die Tochter des Mannes mit zwei gleich alten Freundinnen am Mittwochnachmittag im Bus, als die beiden sie bedrohten. Aus Angst verständigte das Mädchen über ihr Handy ihren Vater und stieg an der nächstgelegenen Haltestelle zusammen mit ihren Freundinnen aus.

Der telefonisch verständigte Vater holte die drei Mädchen ab. Damit wollte er es offenbar nicht belassen und fuhr dem Bus hinterher, um die Männer zur Rede stellen. Im Biberbacher Ortsteil Eisenbrechtshofen sichteten die Mädchen schließlich die Pöbler aus dem Bus.

Der 40-jährige Vater stieg daraufhin aus dem Auto aus und stellte die Männer zur Rede. Diese fackelten nicht lange: Sie packten den Mann, hielten ihn fest und schlugen ihn abwechselnd mit Fäusten ins Gesicht. Anschließend flüchteten die unbekannten Täter. Eine Beschreibung liegt derzeit noch nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Beleidigung. Wer etwas zu dem Vorfall sagen kann, der sich am Mittwoch um etwa 13.30 Uhr in Eisenbrechtshofen abgespielt hat, wird gebeten sich bei der Polizei Gersthofen unter der Telefonnummer 0821/3231810 zu melden. (eisl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren