1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Höhepunkt der Perseiden 2019 heute Nacht: Wo kann man sie sehen?

Sternschnuppen-Info

12.08.2019

Höhepunkt der Perseiden 2019 heute Nacht: Wo kann man sie sehen?

Perseiden 2019: Wer eine Sternschnuppe sieht, darf sich etwas wünschen, sagt der Volksmund.
Bild: Steinmüller

Perseiden 2019: Wann haben sie ihren Höhepunkt? Zu welchem Datum können Sie die Sternschnuppen beobachten? Wie wird die Sicht? Alle Infos finden Sie hier.

Das Naturschauspiel der Perseiden findet in der kommenden Nacht seinem Höhepunkt. In der Nacht zum 13. August - also von Montag auf Dienstag - werden die meisten Sternschnuppen erwartet. Doch schon jetzt können Sie nachts den Meteorstrom der Perseiden beobachten. Bis Ende August werden die Sternschnuppen zu sehen sein, in diesem Jahr fällt die jährlich wiederkehrende Darbietung am Nachthimmel allerdings nicht so spektakulär aus wie in den vergangenen Jahren. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ist in diesem Jahr mit einem "eher unterdurchschnittlichen" Sternschnuppenregen zu rechnen.

Selbst zum Perseiden-Höhepunkt in der kommenden Nacht könnte es schwierig werden, den Sternschnuppen-Schauer zu sehen: Wolken beeinträchtigen in der Nacht zum Dienstag voraussichtlich vielerorts den Blick auf die Perseiden. Die besten Chancen für einen freien Blick aufs Firmament gebe es in einem breiten Streifen von Baden Richtung Nordosten, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes am Sonntag. Auch um Nord- und Ostsee gebe es gute Chancen. Allerdings könnten in beiden Bereichen hohe Schleierwolken die Sicht beeinträchtigen. Wegen dichter Wolken stehen die Chancen dagegen im Südosten eher schlecht. Und auch im Westen könnte die Sicht behindert sein: Dort soll in der Nacht ein Regengebiet aufziehen.

Die Perseiden heißen so, weil sie dem Sternbild Perseus zu entspringen scheinen. Ursache für das Naturphänomen sind Auflösungsprodukte und Trümmerteile des Kometen 109P/Swift-Tuttle, die er auf seinem Weg durch das All hinterlassen hat. Die Erde trifft diese hinterlassene Staubwolke jedes Jahr Anfang August, wobei die Staubteile mit hoher Geschwindigkeit auf die Atmosphäre treffen, was wiederum das Leuchten am Himmel verursacht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Perseiden 2019: Der Höhepunkt der Sternschnuppen kommt am 13. August

Wie Carolin Liefke vom Vorstand der Vereinigung der Sternfreunde erklärt, hat das mit der Umlaufbahn der Erde zu tun. In diesem Jahr trifft die Erde auf ihrem Lauf um die Sonne die Staubwolke, aus der die Perseiden stammen, nicht so gut: "Wir verfehlen sie nicht, aber fliegen auch nicht durch", sagte Liefke.

Darüber hinaus steht das Maximum der Sternschnuppen in diesem Jahr auch noch tagsüber an. In der Nacht auf den 13. August werden zwar die meisten Sternschnuppen erwartet, aber einen Strich durch die Rechnung aller Himmelsgucker macht dann der fast volle Mond. Auch bei klarstem Himmel seien dadurch nur die intensivsten Sternschnuppen zu sehen, sagte DWD-Meteorologe Lars Kirchhübel. Das Himmelsschauspiel steht somit in diesem Jahr unter keinem guten Stern.

Datum: Perseiden-Sternschnuppen 2019 kann man schon vor dem Höhepunkt beobachten

Eine gute Nachricht  für alle, die dem Höhepunkt der Perseiden schon gespannt entgegenfiebern gibt es jedoch: Das Schauspiel lässt sich bereits jetzt und ohne störend hellen Mond sehr gut beobachten. Momentan sind es zwar noch eher wenig Sternschnuppen, doch es werden bis zum Höhepunkt stetig mehr, wie Liefke verrät. Mehrere Dutzend pro Stunde werden dann um den 13. August zu sehen sein.

Die Experten des DWD haben auch einige Tipps, wie sie die Sternschnuppen am besten sehen können: Suchen Sie einen dunklen Ort auf, um den Himmel zu beobachten. Machen Sie es sich auf einem Liegestuhl bequem und beziehen Sie ihren Posten am besten vor der Dämmerung, dann lasse sich der Himmel besonders gut beobachten. In welche Richtung man dabei schaut, sei eigentlich egal, sagt Liefke: "Die Sternschnuppen ziehen quer über den ganzen Himmel." (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.