Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Salmonellen in Sesam: Salmonellen in Bio-Sesam entdeckt: Rückruf von dm-Drogeriemarkt

Salmonellen in Sesam
12.09.2016

Salmonellen in Bio-Sesam entdeckt: Rückruf von dm-Drogeriemarkt

Der vom Rückruf betroffene Bio-Sesam der Drogeriekette dm.

In einer Probe Bio-Sesam der Drogeriekette dm wurden gefährliche Salmonellen festgestellt. Das Unternehmen hat deswegen eine Rückruf-Aktion für mehrere Chargen gestartet.

Aufgrund einer möglichen Gefahr für Salmonellen startete der Drogeriemarkt dm einen Rückruf für den Sesam der dm-Eigenmarke. Von diesem Rückruf seien diverse Chargen der 500-Gramm-Packungen mit ungeschältem Bio-Sesam betroffen, wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte. Im Rahmen von Kontrollen seien in einer Probe gesundheitsgefährdende Salmonellen gefunden worden, hieß es weiter.

Da man nicht "mit vollkommener Sicherheit" ausschließen könne, dass vereinzelte Packungen Bio-Sesam bestimmter Chargen ebenfalls von Salmonellen betroffen seien, würden diese "vorsorglich auf dem Verkauf" gezogen, so heißt es von der Drogeriekette dm.

Salmonellengefahr: Rückruf von Bio-Sesam für folgende Chargen

Laut Drogeriemarkt dm ist ausschließlich Ware mit dem Herkunftsland Uganda mehrerer Chargencodierungen betroffen:

  • L6601080 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 07.10.2016, 08.10.2016
  • L5601142 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.10.2016
  • L5603020 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.12.2016
  • L5603021 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.12.2016
  • L5603030 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.12.2016
  • L5603050 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.12.2016
  • L5603051 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.12.2016

Die Chargencodierung ist leicht auf der Seite der Produktverpackung zu erkennen. Die Kunden sollen die Packungen mit Bio-Sesam zum Drogeriemarkt dm zurückbringen, der Kaufpreis wird erstattet. AZ/AFP

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.