Newsticker
G7 fordern Gold-Embargo - Russland schießt wieder Raketen auf Kiew
12.04.2018

Um Kinder ging es auch beim nächsten Punkt: Auf Antrag von Karl-Andreas Gamperl möchte Aindling Lätzchen als Geschenk für seine Neugeborenen einführen. Die Räte einigten sich auf gelbe Lätzchen in guter Qualität mit der roten Aufschrift: „Hier is(s)t ein Aindlinger“ – in der männlichen und weiblichen Form. Etwa 30 bis 40 Neugeborene gab es zuletzt jährlich in Aindling. Die Gemeinde rechnet mit Kosten von sechs bis sieben Euro pro Latz. Nun werden Muster bestellt. (uj)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.