1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Archäologische Funde im Buch veröffentlicht

Geschichte

28.03.2019

Archäologische Funde im Buch veröffentlicht

In gleich drei Beiträgen des neuesten Berichts zur Bayerischen Bodendenkmalpflege spielt das Wittelsbacher Land eine tragende Rolle. Jochen Haberstroh (Mitte) vom Landesamt überreichte ein Exemplar an Landrat Klaus Metzger. Die Kreisheimatpfleger Michael Schmidberger und Hubert Raab sowie Archivpfleger Wolfgang Brandner (von links) freuen sich.
Bild: Wolfgang Müller, Landratsamt

Bericht der Bodendenkmalpflege befasst sich mit drei Fundorten im Wittelsbacher Land

Den neuesten Band des Berichts der Bayerischen Bodendenkmalpflege überreichte Dr. Jochen Haberstroh vor Kurzem an Landrat Klaus Metzger. Besonderheit: Im diesjährigen Bericht werden gleich drei archäologische Fundstellen aus dem Landkreis Aichach-Friedberg vorgestellt.

Haberstroh, Referatsleiter beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, stellte heraus, dass durch die Grabungsergebnisse der vergangenen Jahre die siedlungsgeschichtliche Bedeutung des Wittelsbacher Landes immer deutlicher zutage trete.

Der Autor des ersten Beitrags, Christian Later, stellt neue Erkenntnisse zur frühen Baugestalt der Stammburg des bayerischen Herzogshauses vor. Er hält es für plausibel, dass es in der Burg Oberwittelsbach im elften Jahrhundert einen oktogonalen Wohnturm gab.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Florian Wieser berichtet in seinem Aufsatz vom Eisenverhüttungsplatz in Sulzbach. Dort wurde das im Grubet abgebaute Eisenerz weiterverarbeitet.

Eine intensive Studie widmet Florian Gall dem spätmerowingischen Gräberfeld von Oberbaar. Bei der Erschließung eines Baugebiets im Jahr 2015 konnten dort 100 Bestattungen archäologisch untersucht werden. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren