Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Corona-Krise sorgt für Minus in der Gemeindekasse

Finanzen

31.07.2020

Corona-Krise sorgt für Minus in der Gemeindekasse

Der Gemeinde Affing fehlen am Ende des Jahres voraussichtlich zehn Prozent an Steuereinnahmen

Die Corona-Krise schlägt sich auch negativ auf die Affinger Gemeindefinanzen nieder. Verwaltungsleiter Bernhard Frank rechnet aktuell mit einem Minus von zehn Prozent bei den Steuereinnahmen. Damit würden Affing am Jahresende 686000 Euro fehlen.

Die Folge des Einkommensrückgangs: Es kann voraussichtlich kein Geld mehr aus dem Verwaltungshaushalt für Investitionen zur Verfügung gestellt werden. Ein Missstand macht sich unter diesen Voraussetzungen zumindest finanziell positiv bemerkbar: Die Leitung der Kämmerei ist seit dem Weggang von Brigitte Sturm verwaist, im Bauamt ist eine halbe Stelle unbesetzt. Diese Personalkosten „spart“ sich Affing derzeit. Außerdem, so Frank, verzögern sich voraussichtlich ein paar Projekte, sodass sie in diesem Jahr auch nicht bezahlt werden müssen. Frank fasste die Lage so zusammen: „Ich schlafe noch, aber ich schlafe nicht mehr so gut.“

Das Mischgebiet im Bebauungsplan „Nördlich der Gebenhofener Straße“ in Affing wird aufgelöst. Das Areal in unmittelbarer Nachbarschaft zur Firma Wurzer soll ein allgemeines Wohngebiet werden. Der Gemeinderat billigte den Entwurf für die Änderung des Bebauungsplanentwurfs. Damit wird der Bau eines Einfamilienhauses und eines Dreispänners ermöglicht.

Ein Wochenende lang hat sich der Affinger Gemeinderat in Klausur begeben. Das Gremium befasste sich in der Schule für Dorf- und Landentwicklung in Thierhaupten mit den Affinger Prioritäten der nächsten Jahre. Bürgermeister Winklhofer äußerte sich im Nachgang gegenüber unserer Zeitung positiv über die Tage. Solche Treffen abseits der Routine seien „für die Zusammenarbeit sehr wichtig“. Es werde auf jeden Fall eine Neuauflage geben.

In wechselnder Besetzung nahmen im Schnitt 14 Gemeinderäte inklusive Bürgermeister und Verwaltungsleiter Bernhard Frank teil. Die Teilnehmerzahl sei noch ausbaufähig, sagte Winklhofer mit Blick auf die Zahlen. (jca)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren