Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Das Aichacher Miniatur-Stadtmodell in der Innenstadt ist enthüllt

Aichach

03.08.2020

Das Aichacher Miniatur-Stadtmodell in der Innenstadt ist enthüllt

Sie durften das Stadtmodell enthüllen: (von links) Josef Schweiger, Rainer Wörz, Stefan Lesny und Bürgermeister Klaus Habermann.
Bild: Erich Echter

Plus So sah Aichach im Jahr 1914 beim Besuch von König Ludwig III. aus. Auf dem detailgetreuen Bronzemodell vor der Spitalkirche kann das Stadtbild ertastet werden.

Auf dem neu aufgestellten Aichacher Stadtmodell vor der Heilig-Geist-Spitalkirche ist zu lesen: „Es ist ein Geschenk an alle Bürger und Gäste aus Anlass der Bayerischen Landesausstellung.“ Sponsoren dieses einzigartigen Exponats waren neben zahlreichen Spendern der Rotary Club und der Lions Club Schrobenhausen-Aichach.

Am Samstag wurde das neue Stadtmodell offiziell von den amtierenden Präsidenten der Clubs, Stefan Lesny (Rotary) und Josef Schweiger (Lions), Bürgermeister Klaus Habermann und Rainer Wörz von der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen enthüllt. Alle Redner betonten, dass das Stadtmodell auch künftig an die Bayerische Landesausstellung in Aichach erinnern soll.

Detailgetreu nachempfunden die historischen Bauten der Stadt Aichach - hier die Stadtpfarrkirche mit Schlossplatz.
Bild: Erich Echter

Die Ansicht beruht auf der Grundlage von 1914, als bekanntlich der bayerische König Ludwig III. mit Gemahlin und Töchtern Aichach besuchte. Durch Fotografen, die damals im Tross des Königs dabei waren, wurde ein Großteil der Stadt fotografisch dokumentiert. Diese Fotos und digitale Vermessungsdaten waren die Basis für das neue Stadtmodell.

Die Initiative für das Gemeinschaftsprojekt ist vom ehemaligen Rotary-Präsidenten Gerhard Lehrberger und Stadtarchivar Christoph Lang ausgegangen. Unterstützt wurde die Aktion vom Haus der Bayerischen Geschichte bezüglich der Landesausstellung mit Schwerpunkt „Städtegründungen“. Das Museum beauftragte die junge Historikerin Theresa Hauck mit der Erforschung der Stadt- und Häusergeschichte von Aichach.

Modellbauer erarbeitet Datenmodell von Aichach

Mit ins Boot geholt hat man auch den Modellbauer und Chef der Architekturwerkstatt der TU München, Michael Leibl. In Zusammenarbeit mit Theresa Hauck und dem Amt für Digitalisierung erarbeitete Leibl ein Datenmodell von Aichach, das als 3-D-Druck in speziellem Kunststoff gefertigt in die Landesausstellung „Stadt befreit“ mit eingebunden wurde.

Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung besuchte Bayerns Wissenschaftsminister Bernd Sibler die Bayerische Landesausstellung 2020 "Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte" im Wittelsbacher Schloss (Friedberg) und im FeuerHaus (Aichach).
38 Bilder
Ein Blick in die Landesausstellung in Aichach und Friedberg
Bild: Krieger/Echter

Das Datenmodell war auch die Grundlage für das Bronzemodell vor der Spitalkirche. Der Guss erfolgte vor einigen Wochen in einer Gießerei in Straubing. Am Freitag wurde der Bronzeguss auf drei Granitsteinen montiert, die aus einem Steinbruch bei Flossenbürg in der Oberpfalz stammen, erzählte Gerhard Lehrberger, als er die Geschehnisse um das Aichacher Stadtmodell Revue passieren ließ.

Das fertige Modell vor der Spitalkirche im Maßstab 1:600 bringt an die 200 Kilogramm auf die Waage. Blinde und sehbehinderte Menschen können das Stadtbild ertasten. Straßennamen und der Erläuterungstext sind in Blindenschrift eingearbeitet.

Aichacher Bürgermeister ist begeistert vom Stadtmodell

Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann lobte besonders Gerhard Lehrberger, Theresa Hauck und Stadtarchivar Christoph Lang für ihr Engagement. „Ich war begeistert! Denn es fügt sich ein ins wunderbare Stadtambiente unserer idealtypischen mittelalterlichen Stadt“, kam Habermann ins Schwärmen. Er bezeichnete das bronzene Stadtmodell als „einen echten Hingucker für die vielen Gäste und die Stadtführungen“. Für Habermann ist das Modell ein Kind der Landesausstellung. Er versprach, das Stadtmodell in Ehren zu halten.

Die Aichacher zeigten reges Interesse am neuen Stadtmodell.
Bild: Erich Echter

Lions-Club-Präsident Josef Schweiger freute sich, dass er bei der Enthüllung dabei sein durfte und verwies auf die freundschaftlichen Bande mit dem Rotary Club. Rotary-Präsident Stefan Lesny betonte, dass das Stadtmodell ein Geschenk an die Bürger der Stadt Aichach sei.

Ein besonderes Jahr für Aichach

Rainer Wörz vom Vorstand der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen erläuterte, dass 2020 ein besonderes Jahr in der Geschichte der Stadt Aichach sei.

Mit bei der Enthüllung dabei waren neben zahlreichen Gästen auch Ehrenbürger und langjähriger Stadtrat Hannes Meisinger, Zweiter Bürgermeister Josef Dußmann, Dritte Bürgermeisterin Brigitte Neumaier und von der evangelischen Kirchengemeinde Pfarrer Winfried Stahl.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren