Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden

Historisches Marktfest

29.06.2017

Der Duft der Frau

Elke Leupolz aus Hörzhausen ist beim Historischen Marktfest mit „Seifenzart“ vertreten.
Bild: Elke Leupolz

Besucher können sich ein eigenes Massageöl anfertigen lassen /

Zurück ins Mittelalter – dieses Motto gilt ab Freitag ein Wochenende lang in Pöttmes. Zum sechsten Mal feiert die Marktgemeinde dann ein Historisches Marktfest. Dabei gibt es viel zu erleben. In einer kleinen Serie geben wir einen Vorgeschmack auf die Attraktionen.

Seifen, Body-Peeling, Lippenbalsam, Badepralinen, Körperbutter, Massage- und Körperöle. Wenn Elke Leupolz auflistet, was sich hinter „Seifenzart“ verbirgt, dann vermeint man all der Düfte habhaft zu werden, die sich in ihren naturkosmetischen Produkten verbergen. Es geht, unter anderem, um Rosen und Ingwer, um Orangenblüten und Kaffeebohnen, um Meersalz, Maulbeeren oder Lavendel.

Vor vier Jahren hat die gelernte Chemikerin, die im Familienbetrieb Leupolz-Trapezbleche in Echsheim arbeitet, ihrer Neigung zu handgerührten Naturkosmetika nachgegeben. Mit dem wohltuenden Namen „Seifenzart“ ist sie regelmäßig auf Märkten, Festen und Handwerksausstellungen im Großraum Schrobenhausen vertreten. Das Historische Marktfest in Pöttmes ist für sie eine Premiere. „Angie Mayer hat mich direkt angesprochen und ich habe sofort zugesagt“, sagt Elke Leupolz. In ihrer Seifen-Rührküche in Hörzhausen (Schrobenhausen) stellt sie einen Großteil der Produkte her, mit denen sie ihren Stand beim Historischen Marktfest am Wochenende in Pöttmes bestückt. Sie jongliert mit Zusatzstoffen, kreiert eigene Seifendüfte, spürt in Büchern neuen Rezepturen nach. Erst nach einer offiziellen Sicherheitsbewertung darf sie ihre wohlriechende Ware zum Verkauf anbieten.

„Die Verpackung und die Art der Präsentation sind sehr wichtig“, sagt Elke Leupolz. Entsprechend ansprechend sind ihre Auslagen gestaltet. An ihrem Stand in Pöttmes kann der Besucher verschiedene Düfte ausprobieren, es gibt die Möglichkeit, ein Peeling-Produkt zu testen, auf Wunsch mischt die Seifenexpertin auch eigens Massage- oder Körperöle an. (vj)

Gefeiert wird am Freitag, 30. Juni, ab der Eröffnung um 18 Uhr bis Mitternacht, am Samstag, 1. Juli, von 14 Uhr bis Mitternacht, und am Sonntag, 2. Juli, nach dem Festgottesdienst (10 Uhr Pfarrkirche) bis 20 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren