Newsticker

Weltärztebund-Chef: Bei 20.000 Neuinfektionen am Tag droht zweiter Lockdown
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Essen und Öffnungszeiten: Das ändert sich nach dem Besuch der TV-Köche

"Die Kochprofis – Einsatz am Herd"

26.03.2015

Essen und Öffnungszeiten: Das ändert sich nach dem Besuch der TV-Köche

Betreiber Rudolf Würz im Gespräch mit Gästen. Am Dienstag fand im Sempre Gusto der Abschlussabend mit den „Kochprofis“ von RTL II statt.
Bild: Niklas Molter

In Aichach waren drei Tage lang die Fernsehköche von RTL II zu Gast. Wie die Betreiber des Sempre Gusto den Besuch der „Kochprofis“ erlebt haben und was sie nun ändern wollen.

Am Tag nach dem Besuch der „Kochprofis“ wirkt die Betreiberin des Sempre Gusto, Sabina Meggle-Würz, noch von ihren Eindrücken überwältigt. Es sei anstrengend und aufregend gewesen, sagt sie, „zum Schluss total hektisch“. Und doch sei das Abschlussessen am Dienstag gut gelaufen: „Es war eine schöne Erfahrung. Wir konnten einiges mitnehmen.“

In Zukunft wollen Meggle-Würz und ihr Mann Rudolf Würz einige der Ratschläge umsetzen, die sie von den Fernsehköchen bekommen haben. „Wir reduzieren die Speisekarte“, sagt Rudolf Würz. Beim Testessen am Sonntag hätten die „Kochprofis“, wie in der Sendung üblich, in kürzester Zeit die unterschiedlichsten Gerichte bestellt. „Eine Extremsituation für unsere kleine Küche“, erzählt Würz. „Und ein logistisches Problem.“ In der Folge seien zwar Frühstück, Vorspeisen und Service bei den „Kochprofis“ außergewöhnlich gut angekommen. Beim Fleisch hingegen habe es Kritikpunkte gegeben: „Eine doofe Situation für unseren Koch, der die Steaks eigentlich super macht.“

Sempre Gusto setzt künftig auf Speisen zum Mitnehmen

Das Sempre Gusto will sich wegen seiner kleinen Küche künftig auf jene Gerichte konzentrieren, die bisher bei den Gästen gut angekommen sind. Zudem soll es statt einer Tageskarte eine Wochenkarte geben. „Das erleichtert uns die Planung“, sagt Meggle-Würz. Diese Wochenkarte wiederum soll „mediterraner und pfiffiger“ werden, so ihr Mann. Man setze auf außergewöhnliche Soßen und Gerichte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die soll es künftig auch „to go“, also zum Mitnehmen, geben: Mit Salatbechern „mit nicht alltäglichen Füllungen“ und mit Panini möchte das Sempre Gusto verstärkt Kunden locken, die keine Zeit haben, sich hinzusetzen: „Wir bieten etwas Besonderes – und das zum Mitnehmen“, so Würz. Diese Neuausrichtung könnte sich auch auf die Öffnungszeiten auswirken. Man denke wegen der Berufstägigen, die am Sempre Gusto vorbeikommen, darüber nach, künftig früher zu öffnen, sagen die Betreiber. Das müsse aber noch mit dem Personal abgestimmt werden.

Von den „Kochprofis“ Frank Oehler, Ole Plogstedt und Andreas Schweiger hat das Duo einen guten Eindruck gewonnen: „Alle drei sind sympathisch, kompetent, gar nicht arrogant. Unabhängig davon, was rauskommt: Wir haben die Tage mit ihnen genossen.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren