Newsticker
Inzwischen mehr als zehn Millionen Corona-Impfungen in Bayern
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Geisenfeld: "Rechtsanwalt-Masche": 88-Jährige um 10.000 Euro betrogen

Geisenfeld
09.10.2020

"Rechtsanwalt-Masche": 88-Jährige um 10.000 Euro betrogen

In Geisenfeld ist eine 88-Jährige Opfer der Rechtsanwalt-Masche geworden. Sie übergab einem Unbekannten 10.000 Euro.
Foto: Matthias Becker (Symbol)

Eine Rentnerin aus Geisenfeld ist Opfer der sogenannten "Rechtsanwalt-Masche" geworden. Unbekannte betrogen sie um 10.000 Euro. Wie die Masche funktioniert.

Mit der sogenannten „Rechtsanwalt-Masche“ hat ein Unbekannter eine 88-Jährige aus Geisenfeld (Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm) um 10.000 Euro betrogen. Am Donnerstagmittag erhielt die Rentnerin einen Anruf von einem angeblichen Rechtsanwalt. Dieser gab vor, der Sohn der Angerufenen habe einen schweren Autounfall verursacht. Um nun eine Haftstrafe zu verhindern, sei eine Kautionszahlung erforderlich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.