1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Georg Breumair erhält goldenes Ulrichskreuz

Kirche

29.01.2013

Georg Breumair erhält goldenes Ulrichskreuz

Copy%20of%20FS_TEA_AZ_B-LT_LER_292641150.tif
2 Bilder

Langjähriger Kirchenpfleger der Pfarrgemeinde Mühlhausen verabschiedet. Diözese verleiht ihm höchste Laienauszeichnung

Affing-Mühlhausen Mit einem nicht alltäglichen Dankgottesdienst und einer anschließenden weltlichen Feier verabschiedete die Pfarrgemeinde Mühlhausen ihren langjährigen Kirchenpfleger Georg Breumair. Drei Jahrzehnte leitete der „Schorsch“ die weltlichen Geschicke der Pfarrkirche St. Johannes Baptist im Affinger Ortsteil Mühlhausen.

Ein Wirken weit über das Erforderliche hinaus

Nach den Veränderungen innerhalb der politischen Gemeinde folgte auch ein Wandel in der Kirchengemeinde. Die Filialkirche, die bis 1988 zur Pfarrei St. Laurentius und Elisabeth Aulzhausen gehörte, wurde am 18. Juni 1989 durch Bischof Max Ziegelbauer konsekriert und zur Pfarrkirche erhoben. Die Dorfkirche, die weithin sichtbar auf der Anhöhe der geschichtsträchtigen geschleiften Mühlhausener Burg steht, ist das Wahrzeichen des Ortes. Georg Breumair und die Pfarrgemeinschaft schafften es mit viel Energie, finanziellen Vorgaben, Eigenleistungen der Handwerker und erforderlichen Gutachten des Denkmalschutzes, eine neu geschaffene Pfarrkirche mit angrenzendem Pfarrheim zu erstellen. Auch bei den anstehenden freiwillig geleisteten Arbeitsstunden für die Dorfkirche stand der „Schorsch“ immer zur Verfügung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Manfred Klostermeir als neu ernannter Kirchenpfleger der Pfarrei Mühlhausen betonte besonders die Verantwortlichkeit der wirtschaftlichen Belange und die vielen sichtbaren Spuren, die Breumair in der Pfarrgemeinde hinterlässt. Bürgermeister Rudi Fuchs lobte den „Schorsch“ für sein Engagement und die Begeisterung, die er für sein Ehrenamt aufbrachte. Sein Wirken habe weit über das Erforderliche hinausgereicht, sagte Fuchs. Auch eine besondere Ehrung widerfuhr dem langjährigen Kirchenpfleger. Das Bistum Augsburg, vertreten durch Generalvikar Harald Heinrich, sprach ihm große Anerkennung aus. Als Dank für seine Verdienste erhielt Breumair das goldene Ulrichskreuz der Diözese Augsburg, die höchste Auszeichnung für Laiendienste.

Mit einem „herzlichen „Vergelts Gott“ bedankte sich Pater Dominikus Kirchmaier für die geschaffene Grundlage, auf der die Pfarrei Mühlhausen in eine gute Zukunft geleitet werden kann. Auch um das weitere kirchliche Geschehen sei Breumair stets bemüht gewesen. So engagierte er sich sieben Jahre als Vorsitzender des katholischen Burschenvereins Mühlhausen-Aulzhausen. Auch die musikalische Gestaltung der Gottesdienste geht auf seine Initiative zurück. Der Gesangverein Liederkranz, dem er 24 Jahre vorstand, umrahmte regelmäßig Gottesdienste und Feiern.

Bei der abschließenden weltlichen Feier im angrenzenden Pfarrheim zollten die Gäste Breumair noch einmal großen Respekt für seine hervorragenden Leistungen für die junge Pfarrei Mühlhausen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FS_TEA_AZ_B-IZ_ILL_165465797.tif
Projekt

Behördendeutsch ade?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden