Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Gundelsdorfer zu Gast in Gundelsdorf

Jubiläum

23.06.2017

Gundelsdorfer zu Gast in Gundelsdorf

Die beiden Mannschaften: (links) der FC Gundelsdorf aus Schwaben, (rechts) TSV Gundelsdorf aus Oberfranken.  
Bild: Josef Mörtl

Die 50 Jahre währende Freundschaft des Pöttmeser Ortsteils mit Ortschaft in Oberfranken ist wieder aufgefrischt – auch mit Fußball

Seit vielen Jahren gibt es die Freundschaft der beiden Ortschaften Gundelsdorf aus dem Markt Pöttmes in Schwaben und Gundelsdorf in Oberfranken. Heuer jährt sich zum 50. Mal, dass die schwäbischen Gundelsdorfer zum ersten Mal nach Oberfranken fuhren. Und zum 50. Jubiläum der ersten Reise, fuhren die Gundelsdorfer aus Schwaben nun wieder mit einer 30-köpfigen Delegation zur Wiedersehensfeier.

Gundelsdorf in Oberfranken liegt bei der Kreisstadt Kronach. Vor 50 Jahren waren es nur ein paar Kilometer zur Zonengrenze. Es war die Zeit des Kalten Krieges. Seit der Wiedervereinigung liegt es ziemlich in der Mitte von Deutschland.

Die beiden Vereinsvorsitzenden Stephan Porzelt vom TSV Gundelsdorf und Mathias Englhart vom FC Gundelsdorf freuten sich bei der Begrüßung auf ein ereignisreiches Wochenende. Als Geschenk hatte der FC Gundelsdorf eine Feuerstelle mit den Vereinswappen der beiden Vereine mitgebracht. Und die Oberfranken hatten ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt.

Am Freitagabend wurde natürlich kräftig Wiedersehen gefeiert, ehe am Samstag das offizielle Festprogramm begann. Am Nachmittag boten die beiden Nachwuchsmannschaften der TSVler tollen Fußball. Die B-Jugend des TSV konnte die A-Jugendlichen durch ein Tor in letzter Minute mit 2:1 bezwingen.

Dann stand ein Freundschaftsspiel der beiden Seniorenmannschaften von TSV und FC an. Und wie schon im Vorjahr waren die FCler die überlegene Mannschaft und siegten in einem torreichen Spiel mit 7:3. Nach einem Eigentor und zwei Treffern von Fabian Forster lagen die FCler schnell mit 3:0 in Führung. Doch in kürzester Zeit konnten die Oberfranken ausgleichen. Der groß aufspielende Fabian Forster mit zwei weiteren Toren sowie Christian Huber und Mathias Zock schraubten das Endergebnis jedoch auf 7:3 hoch. Zu einem Spaßkegeln hatte die Kegelabteilung des TSV alles hergerichtet.

Bei Livemusik klang der Samstagabend aus. Am Sonntagnachmittag stand noch ein Kleinfeldturnier an, bei dem die beiden TSV-Mannschaften, der FCG sowie eine Altliga-Mannschaft um den Turniersieg kämpften. Nach Siegen gegen die beiden TSV-Mannschaften mit jeweils 3:0 und einem 3:1 gegen das Altliga-Team holten sich die FC-Spieler aus dem Pöttmeser Gundelsdorf überlegen den Turniersieg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren