Newsticker
Ämter melden 20.398 Corona-Neuinfektionen und 1013 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. "Jung für Alt": In Kühbach basteln Schüler Krippen

Kühbach

02.12.2020

"Jung für Alt": In Kühbach basteln Schüler Krippen

Die Kinder der Nachmittagsbetreuung haben mit viel Liebe Krippen auf einer Holzscheibe für Senioren gebastelt.
Bild: Helene Monzer

In der Adventszeit basteln Schüler in Kühbach Krippen für Senioren des Pfarrer-Knaus-Heims. Das Projekt trägt den Titel "Junf für Alt."

Als kleines Vorab-Christkindlgeschenk übergaben zwölf Kinder der Nachmittagsbetreuung der Kühbacher Grund- und Mittelschule mit den Betreuerinnen 15 gebastelte Krippen mit Beleuchtung an den Heimleiter Klaus Ponkratz für die Bewohner des Pfarrer-Knaus-Heimes. Insgesamt sind im Rahmen der Kühbacher Aktion „Jung für Alt“ 65 Krippen auf einer Holzscheibe von Kindern gestaltet worden. Die restlichen Krippen bekommen die Teilnehmer des Kühbacher Seniorenkreises.

Zwölf Kinder der Nachmittagsbetreuung der Kühbacher Schule überreichten 15 Krippen an den Heimleiter des Pfarrer-Knaus-Heimes.
Bild: Helene Monzer

Viele kleine Hände der Nachmittagsbetreuung haben in den letzten Wochen mit Leiterin Theresa Storm und ihren Kolleginnen die Krippen hergestellt. Unterstützt wurden sie von Juli Storm, Silvia Kerscher und Franz Czech vom Seniorenkreis sowie der Gemeinderätin Gabi Erhard. Sie hatte auch die Idee für die Krippen-Aktion.

Die Krippen sollen Mut in der Corona-Krise geben

Bei der Übergabe der Krippen am Pfarrer-Knaus-Heim war Katharina Blazejewski, pädagogische Mitarbeiterin des Landratsamtes Aichach-Friedberg, die von der Krippen-Aktion in Kühbach angetan war: „Wir freuen uns über so tolle Aktionen wie hier, die im Rahmen der Initiative Unser Soziales Bayernstattfinden können und trotz der erschwerten Bedingungen etwas Licht und Freude in den Alltag bringen“, sagte sie.

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat die Initiative „Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!“ ins Leben gerufen. Um das bürgerschaftliche Engagement während der Corona-Pandemie zu stärken, erhalten Landkreise und kreisfreie Städte zur gemeindeübergreifenden Koordinierung einen Pauschalbetrag.

Weitere Informationen zum Programm

www.lra-aic-fdb.de oder per Mail an freiwilligenagentur@lra-aic-fdb.de. Rückfragen sind auch unter der Telefonnummer 08251/924889 möglich.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren