Newsticker

16.700 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Mädchen gehen einen „Neuen Weg“

Kirche

21.05.2015

Mädchen gehen einen „Neuen Weg“

Einige Mädchen zwischen neun und 16 Jahren aus der Pfarreiengemeinschaft Kühbach haben sich zu einer Begegnung im Rahmen des „Neuen Weges“ im Pfarrheim getroffen.
Bild: Helene Monzer

Gemeinschaft der Diözese hält ein Treffen in Kühbach ab

Mädchen zwischen neun und 16 Jahren aus der Pfarreiengemeinschaft Kühbach haben sich zu einer Begegnung im Rahmen des „Neuen Weges“ im Pfarrheim getroffen. Schwester Hannah Altmann hat mit den 18 Teilnehmerinnen nach dem gemeinsamen Kennenlernen gesungen und gebastelt.

Thematisch setzte sich die Gruppe mit dem Johannesevangelium „Ich bin der wahre Weinstock und mein Vater ist der Winzer“ auseinander. Passend dazu säten die Mädchen Blumen- und Gemüsesamen in Tontöpfe und gestalteten ein Plakat mit Fragen und Antworten.

Im Anschluss daran umrahmten Schwester Hannah und die Gruppe mit neuem geistlichen Liedgut aus dem Gotteslob die Vorabendmesse mit Pfarrer Paul Mahl in der Kühbacher Kirche St. Magnus. Das Treffen der Mädchen endete mit einem gemeinsamen Pizzaessen im Pfarrsaal.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Der Neue Weg“ ist eine Mädchengemeinschaft der Diözese Augsburg. Im Haus St. Hildegard in Pfronten im Allgäu treffen sich Mädchen und junge Frauen zwischen zehn und 30 Jahren zu regelmäßigen Kursen an Ostern und Weihnachten, im Sommer und in den Apfelferien, oder „on tour“ in den Pfarreien.

Schwester Hannah Altmann, gebürtig aus Klingen (Stadt Aichach), ist hauptamtliche Mitarbeiterin des „Neuen Weges“ sowie Bildungs- und Gemeindereferentin in Kempten. Organisiert hat das Treffen „Der Neue Weg on tour“ in Kühbach Teresa Gastl. Sie ist seit über sechs Jahren bei der Mädchengemeinschaft dabei und nimmt mit anderen Mädchen aus Kühbach an den verschiedenen Kursangeboten in Pfronten teil. Wer Interesse hat, kann sich bei ihr melden unter Telefon 08251/51157. (mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren