1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Neuer Brunnen an der Sielenbacher Schule

Einweihung

13.05.2018

Neuer Brunnen an der Sielenbacher Schule

Bild1.jpg
2 Bilder
Hinter dem neuen Prunkstück der Sielenbacher Mittelschule posieren alle Beteiligten des gelungenen Festaktes: (von links) Pater Michael de Koninck mit den Ministranten Josef Koller und Lisa Riegel, Adelzhausens Bürgermeister Lorenz Braun, Heinz Geiling, Peter Dollinger. Georg Dollinger, Gemeinderätin Rosi Lutz, Bürgermeister Martin Echter, Gemeinderat Andreas Schneider, Schulleiterin Claudia Gadsch, Franz Moser, Vorsitzender des Elternbeirates Jürgen Naumann.
Bild: Alice Lauria

Das Wasserspiel ist in ehrenamtlicher Arbeit entstanden. Jetzt wird es gefeiert. Die Schüler lassen sich dazu einiges rund ums Thema Wasser einfallen

„Wasser ist Leben“ – mit diesen Worten begrüßt Schulleiterin Claudia Gadsch der Mittelschule Sielenbach die Gäste, Eltern und Schüler. Wasser sollte wertgeschätzt werden, auch wenn wir das Glück haben, in einem Land zu leben, in dem wir Wasser im Überfluss haben, so Gadsch. Genau zu diesem Thema haben ihre Schüler sich in letzter Zeit Gedanken gemacht anlässlich der Einweihung des neuen Brunnens im Schulhof.

Der Brunnen ist auf Initiative von Elternbeiratsvorsitzendem Jürgen Naumann und durch die Muskelkraft und das Können der Brüder Peter und Georg Dollinger, alles ehrenamtlich, entstanden. Auch Simon Lotterschmid, ein Neuntklässler aus Adelzhausen, der die Sielenbacher Mittelschule besucht, half tatkräftig beim Bau des neuen „Prunkstücks“ mit.

Bürgermeister Martin Echter dankt den beiden Erbauern mit einem herzlichen „Vergelt’s Gott“ und überreicht ihnen jeweils einen Essensgutschein als Dank.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Anschluss geben die Sielenbacher Schüler noch einige Aufführungen zum Besten, darunter Gedichte mit Titeln wie „Der alte Brunnen“, die Schülerin Jana Brummer schrieb eigene Zeilen zum Thema „Der neue Brunnen“ in welchen sie auch vom Schokoladenbrunnen träumt. Gemeinsam mit den Gästen werden Lieder gesungen, welche von Flüssen oder Wasser handeln. Die siebte Klasse besingt modern umgesetzt Goethes „Zauberlehrling“.

Gemeinsam mit Pater Michael de Koninck intonieren alle Schüler das Glaubensbekenntnis, um dann bei der Segnung eine ordentliche Portion Weihwasser abzubekommen. Für die Schüler gibt es im Anschluss von der Gemeinde spendierte Würstl und für die Eltern Kaffee und Kuchen.

Der neue Brunnen plätschert dazu beruhigend vor sich hin und seine Metallschale strahlt im Sonnenlicht. (lice)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_1223(2).JPG
Prozess in Aichach

Ohnmacht nach Attacke: 19-Jähriger drückt Schlagader der Freundin ab

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden