Newsticker
Künftiger Bundesminister Cem Özdemir: "Impfpflicht kann kein Tabu sein"
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Polizei: Im Hollenbacher Asylheim: Zwei Frauen geraten in Streit

Polizei
14.11.2016

Im Hollenbacher Asylheim: Zwei Frauen geraten in Streit

Bei einem Streit verliert eine Asylbewerberin ihr ungeborenes Kind.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Ein Streit zwischen zwei Asylbewerberinnen eskaliert. Eine von ihnen ist schwanger und verliert kurz darauf ihr Kind. 

In einer Unterkunft für Asylbewerber in der Gemeinde Hollenbach sind in der vergangenen Woche zwei Frauen in Streit geraten. Dabei seien eine Syrerin und eine Frau aus Eritrea aneinandergeraten, bestätigte Manfred Gottschalk, Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Nord, gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Es laufen Ermittlungen wegen Körperverletzung. Die Syrerin sei ohne sichtbare Verletzungen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden, weil sie angegeben hatte, schwanger zu sein, so Gottschalk. In der Klinik wurde festgestellt, dass die Frau ihr Kind verloren hat. Was in der Unterkunft vorgefallen ist, sei noch nicht geklärt, die Staatsanwaltschaft sei eingeschaltet, betont der Polizeisprecher. Die Ermittlungen seien wegen der Sprachschwierigkeiten nicht einfach, sagt Gottschalk. (cli)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.