Newsticker

NRW will bei Verstoß gegen Maskenpflicht Sofort-Bußgeld von 150 Euro einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Promille und Verletzungen: Polizei stoppt Radfahrer

Schrobenhausen

21.01.2020

Promille und Verletzungen: Polizei stoppt Radfahrer

Gleich zwei betrunkene Radler hat die Polizei Schrobenhausen in der Nacht auf Dienstag kontrolliert. Ein 31-Jähriger war vermutlich vorher gestürzt.
Bild: Wolfgang Widemann (symbolfoto)

Gleich zwei betrunkene Radler hat die Polizei Schrobenhausen in der Nacht auf Dienstag kontrolliert. Ein 31-Jähriger war vermutlich vorher gestürzt.

Zwei äußerst betrunkene Radfahrer haben in der Nacht zum Dienstag die Polizei in Schrobenhausen beschäftigt. Eine 26-jährige Frau fiel einer Polizeistreife kurz nach 23 Uhr auf dem Bürgermeister-Stocker-Ring auf. Laut Polizei hatte ihr Rad kein Licht, die Radlerin fuhr extrem langsam und schwankte so stark, dass sie fast die ganze Straßenbreite in Beschlag nahm.

1,6 Promille und Gesichtsverletzungen bei 31-Jährigen

Bei der Kontrolle war die Ursache schnell klar: Ein Test ergab einen Promillewert von über 1,6. Die Polizei führte eine Blutentnahme durch. Das tat sie eine halbe Stunde später auch bei einem 31-jährigen Radler, der in der Regensburger Straße auf dem Gehweg nehmen seinem Fahrrad lag. Offenbar, so die Polizei, war der Mann kurz zuvor mit seinem Rad gestürzt und hatte sich leichte Gesichtsverletzungen zugezogen. Der Mann hatte über zwei Promille Alkohol im Blut. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren