Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Schlager und Volkslieder einmal anders

Sommerkonzert

08.07.2011

Schlager und Volkslieder einmal anders

Die Liedertafel Aindling lädt zu ihrem traditionellen Sommerkonzert.
Bild: Foto: privat

Liedertafel musiziert am Sonntag um 17 Uhr in der Aula der Hauptschule in Aindling

Aindling Das traditionelle Sommerkonzert der Liedertafel Aindling findet am Sonntag, 10. Juli, in der Aula der Hauptschule Aindling statt. Beginn ist bereits um 17 Uhr. Das Thema des Konzerts lautet „Schlager und Volkslieder einmal anders“. Bekannte Volkslieder hat die Liedertafel dabei neu verpackt und alte Schlager für Chor präsentiert sie in neuen Kleidern.

Vielschichtiges Programm mit verschiedenen Klanggesichtern

Mitwirkende sind der gemischte Chor der Liedertafel Aindling, der Kinderchor der Liedertafel Aindling, der Pianist Wolfgang Kraemer an den Tasten und die Dirigentin der Liedertafel, Rebecca Heudorfer, als Solistin (Sopran). Josef Schoder, Vorsitzender der Liedertafel, verspricht: „Es ist ein vielschichtiges Programm mit vielen verschiedenen Klanggesichtern.“ Nur so viel will er zur klanglichen Vielseitigkeit verraten: „Um bestimmte Lieder ansprechend präsentieren zu können, wird die Liedertafel einige Stücke in Gruppen aufführen – eben auch, um den Kontrast zum großen Chor zu erhöhen.“

Pianist Wolfgang Kraemer hat sich ebenfalls etwas Besonderes zurechtgelegt: Béla Bartók war nicht nur als Pianist und Komponist berühmt. Von 1905 an sammelte er Volkslieder – zunächst in seiner Heimat Ungarn, bald aber weitete er seine Suche aus und seine Sammlung umfasste schließlich Lieder aus Rumänien, von Slowaken, Serben und Kroaten, in der Ukraine wurde Bartók ebenso fündig wie in Bulgarien, in der Türkei und sogar in Nordafrika. Aus diesem Werk wird Kraemer vortragen. (mgw)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren