Newsticker

Nach Trumps Wahlkampfauftritt steigen die Corona-Fälle in Tulsa
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Ulrich Bergmann kündigt beim FC Pipinsried

Altomünster

27.05.2020

Ulrich Bergmann kündigt beim FC Pipinsried

Geschäftsführer Ulrich Bergmann verlässt den Fußball-Bayernligisten FC Pipinsried.
Bild: Sebastian Richly

Nächster personeller Paukenschlag beim dorfclub:Der Geschäftsführer des FC Pipinsried verlässt den Tabellenführer der Fußball-Bayernliga.

Nächster personeller Paukenschlag beim Fußball-Bayernligisten FC Pipinsried ( Altomünster). Der Dorfklub aus dem Dachauer Hinterland, unangefochtener Tabellenführer und Aufstiegsaspirant in die Regionalliga, verliert Ulrich Bergmann. Der Geschäftsführer der Fußball GmbH habe wegen unterschiedlicher Auffassungen zur weiteren Entwicklung des Vereins und über die Planung der kommenden Saison gekündigt, teilt der Vorstand mit: „Wir bedauern die Entscheidung von Uli Bergmann.“ Der ehrgeizige und umtriebige Geschäftsführer und die im Angesicht der Corona-Krise vorsichtigen Vorstandschefs hätten keine gemeinsame Basis zur sportlichen und finanziellen Ausrichtung gefunden, heißt es weiter in der Mitteilung des Vereins. Man beende deshalb in „größtem gegenseitigen Respekt“ die Zusammenarbeit Ende Juni. Bergmann ist seit zweieinhalb Jahren Geschäftsführer des Vereins, der in der Saison 2017/2018 in die Regionalliga aufstieg, gleich wieder abstieg, und jetzt wieder die große Chance hat, direkt zurückzukehren.

Mit Bergmann verlässt das gesamte sportliche Führungsquartett den Verein

Mit Bergmann verlässt das gesamte sportliche Führungsquartett den FCP. Der Sportliche Leiter, Roman Plesche, ist schon weg, zum derzeit noch offenen Saisonende geht auch das Trainerduo, Fabian Hürzeler und Muriz Salemovic. Die zweieinhalb intensiven Jahre mit Bergmann seien von Höhen und Tiefen, aber immer vom „unermüdlichen Einsatz“ des geschäftsführenden Gesellschafters geprägt gewesen, schreiben die Vereinsverantwortlichen. Gespräche seien immer mit offenem Visier geführt und sportliche Entscheidungen breit diskutiert worden. Die aktuelle Mannschaft sei zum Großteil durch seine Tatkraft und seine Einsatzfreude für den Klub entstanden.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren