Fußball-Bezirksliga

29.06.2019

Neue Kommandos am Römerweg

Copy%20of%20150905-FFB-TSV-Putz2(1).tif
2 Bilder
Johannes Putz ist neuer Cheftrainer beim BC Adelzhausen.

Johannes Putz übernimmt als Chefcoach beim BC Adelzhausen. Warum der 33-Jährige zunächst absagte und Vorgänger Wolfgang Klar den Transfer eingefädelt hat

Es kommt wirklich selten vor, dass ein junger aufstrebender Trainer freiwillig ins zweite Glied zurückrückt. Am Römerweg ist aber nun genauer dieser Fall eingetreten. Der bisherige Chefcoach Wolfgang Klar ist künftig nur mehr Co-Trainer beim BC Adelzhausen, dafür gibt Johannes Putz ab sofort die Kommandos (wir berichteten).

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Dabei hatte Klar gerade unter Beweis gestellt, dass er zumindest kein schlechter ist. Nach der Trennung von Peter Eggle übernahm der damalige Co das Kommando und führte den BCA schließlich noch zum direkten Klassenerhalt. Wie Abteilungsleiter Jürgen Dumbs erklärt, habe man schon in der Winterpause versucht, Putz zum BCA zu holen: „Damals hat er uns aber abgesagt, weil er gerade Papa geworden war und es zeitlich nicht machbar war.“ Den Kontakt stellte übrigens Wolfgang Klar her, der Putz noch ausgemeinsamen Tagen bei Aindling kennt. Der Kontakt riss über die vergangenen Monate auch nicht ab und so konnte der BCA eine Woche vor dem Start der Vorbereitung am vergangenen Dienstag Vollzug melden. Für den bisherigen Coach war laut Dumbs klar: „Wolfgang hat klar gesagt, dass er dann ins zweite Glied rückt. Wenn Johannes Putz kommt, dann muss der Chef werden, hat er gesagt. Das ist sehr unüblich, zeigt aber auch den Charakter von Wolfgang, mit dem wir als Chef auch in die neue Spielzeit gegangen wären.“

So gab aber Putz beim Trainingsauftakt die Kommandos. Für den 33-Jährigen ist es nicht die erste Station als Trainer. Bereits 2012/13 coachte er die SSV Dillingen und war zudem eine Saison lang Co-Trainer beim TSV Schwaben Augsburg. Zuletzt trainierte er die U16 des FC Augsburg. Dort wertet er weiterhin für mehrere Jugendmannschaften Videos aus. Das hat er übrigens auch mit dem BC Adelzhausen im Vorfeld gemacht. Die Videos auf dem Portal Sporttotal gaben ihm erste Hinweise. Den Durchblick kann sich der neue Coach aber nur bei den Trainingseinheiten holen.

Bei denen machte Putz laut Jürgen Dumbs bereits eine gute Figur: „Er hat eine klare Linie und greift viel ins Spielgeschehen ein. Taktik ist ihm sehr wichtig und das kann er den Spielern auch gut vermitteln. Er kommuniziert sehr gut“, sagt Dumbs über den Inhaber der B-Lizenz. Der erste Test steht am Samstag beim SV Sulzemoos an.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren