1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Stotzard stürmt an die Spitze

Fußball-Kreisklasse AichachAichach

14.08.2017

Stotzard stürmt an die Spitze

Nicht einig: Christoph Kratzenberger (SCO) und Plamen Nikolov (Mühlried), hinten SCM-Torwart Erik Bichler. Foto: Reinhold Rummel

Zum Auftakt der Saison ist Tag der offenen Tore bei Affing II, Klingen, in Aresing und Sielenbach. Vogel führt sich in Inchenhofen mit einem Hattrick ein

Von einem äußerst harmlosen Gast aus Klingen berichtete DJK-Pressesprecher Richard Hörmann: „Die haben nach vorne gar nicht stattgefunden und waren in der Rückwärtsbewegung zu langsam.“ Erfrischend stark war der Stotzarder Auftakt. Bereits in der 10. Minute erzielte Morteza Hosseini nach einem Freistoß von Manuel März die Führung. Wenig später trat Schlizohr Christoph Schwegler in Erscheinung. Nach einen Foul an ihm führte er blitzschnell den Freistoß aus und zirkelte den Ball aus 20 Metern zum 2:0 ins Tor. Als auch noch Julian Niklasch die Rote Karte sah, weil er am Trikot des davoneilenden März zog, war Klingen von der Rolle. Schwegler erhöhte auf 3:0, Lukas Burger ließ das 4:0 folgen. Peter Braun machte den Sprung an die Tabellenspitze perfekt.

Tore 1:0 Hosseini (10.), 2:0 Schwegler (25.), 3:0 Schwegler (50.), 4:0 Burger (55.), 5:0 Braun (78.) – Rot Niklasch (WFK, 38.) – Zuschauer 120 – Schiedsrichter Ewald Lindemeir.

Erfolgreich eröffnete die Truppe von Aydin Güner die neue Runde. „Wir waren vor dem Seitenwechsel klar die bessere Mannschaft und hätten hier schon für klare Verhältnisse sorgen können“, so Pressesprecher Erasmus Großmann. Bereits in der achten Minute gelang Spielertrainer Güner der Führungstreffer. Die Mühlrieder waren ohne Torjäger Rechenauer (im Urlaub) angereist. Sie hatten nach dem Wechsel mehr Spielanteile und klare Chancen. Die vereitelte aber Nachwuchstorhüter Martin Hetzer. Für die Entscheidung sorgte Kevin List. Nachdem Fadel Afoda im Zweikampf mit dem früheren Oberbernbacher Coach Plamen Nikolov einfädelte, verwandelte Kevin List den Strafstoß zum 2:0-Endstand.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore 1:0 Güner (8.), 2:0 List (86.) – Zuschauer 50 – Schiedsrichter August Oberhauser.

Nach zehn Pflichtspielsiegen kassierte Neuling BC Aresing gleich bei seinem ersten Auftritt in der Kreisklasse eine Niederlage. Vor 120 Besuchern legte der Gast aus Dasing los wie die Feuerwehr. Bereits den ersten Angriff schloss Youngster Simon Gilg mit dem Führungstreffer ab. Nur sechs Minuten später düpierte TSV-Spielführer Jörg Marquart Torhüter Simon Irrenhauser und legte den zweiten Treffer der Schmid-Truppe nach. Und nach einem Eckball erzielte Stefan Baumüller den dritten Dasinger Treffer. Aresing musste nach einer halben Stunde das 0:4 durch Florian Higl hinnehmen. Die einzige Dasinger Nachlässigkeit vor dem Wechsel nutzte Simon Zach zum Ehrentreffer, als Routnier Andreas Zeitlmair einen Freistoß schnell ausführte. Nach dem Wechsel zeichnete sich Dasings Schlussmann Franken bei zwei Flicker-Freistößen aus, während Jonathan Rettig für Dasing den Pfosten traf.

Tore 0:1 Simon Gilg (2.), 0:2 Marquart (8.), 0:3 Baumüller (14.), 0:4 Higl (28.), 1:4 Zach (34.) – Zuschauer 120 – Gelb-Rot David Gilg (78.) – Schiedsrichter Simon Winter.

Keine Treffer sahen die 120 Besucher zum Saisonstart in der Kühbacher Arena. Der Absteiger hatte ein deutliches Übergewicht gegen die sehr destruktiv agierenden Gäste. Bei einem Freistoß von Spielertrainer Volkan Cantürk musste sich Gästeschlussmann Simon Helfer mächtig strecken. Erst nach dem Seitenwechsel agierte Kühbach druckvoller. Youngster Jonas Erhard verfehlte knapp und dann strich ein Schuss von Michael Mayr knapp vorbei. Als Cantürk erneut den schnellen Erhard bediente, war Helfer zur Stelle. Kurz vor dem Spielende wurde ein Kopfball von Stefan Geißler noch von der Torlinie gekratzt. Die Heimelf verrichtete die Defensivaufgaben konsequent.

Zuschauer 120 – Schiedsrichter Rudolf Hoffmann.

Der TSV Friedberg bezwang die Reservisten des FC Affing mit 4:0. Pressesprecher Auer: „Wir hatte nur eine knifflige Situation zu überstehen.“ Und die meisterte Torhüter Markus Zimmermann, der einen von Florian Hirsch getretenen Foulelfmeter abwehrte (53.). Zuvor hatte Torjäger Marcel Pietruska wieder seine Qualität unter Beweis gestellt und den Führungstreffer markiert. Neuzugang Peter Müller erhöhte auf Zuspiel von Pietruska. Nach dem Wechsel traf Valentin Enderle zum 3:0 und Pietruska stellte den 4:0-Endstand her.

Tore 1:0 Pietruska (23.), 2:0 Müller (40.), 3:0 Enderle (63.), 4:0 Pietruska (76.) – Zuschauer 150 – Schiedsrichter Erich Reuß.

Von einer sehr umkämpften und hektischen Partie berichtete Raphael Pave. Mit einem Freistoß brachte Mathias Engelhart die Gäste in Führung. Gebenhofen musste bis zur 60. Minute auf den Ausgleich warten. Moritz Piller bediente Patrick Specker, der zum 1:1 einschob. Danach entwickelte sich eine flotte Partie. Stefan Haider nutzte eine Kopfballvorlage von Ali Ay und schoss Gundelsdorf zum 2:1-Sieg.

Tore 0:1 Engelhart (30.), 1:1 Specker (60.), 1:2 Haider (90.) – Zuschauer 80 – Schiedsrichter Manfred Braun.

Mit einem Hattrick führte sich Arthur Vogel, der neue Spielertrainer des TSV Inchenhofen, bei seinem ersten Auftritt in der Kreisklasse bestens ein. Sehr zum Ärgernis von Andreas Pentenrieder, dem Sielenbacher Abteilungsleiter: „Da haben wir einfach kein Rezept gefunden.“ Zudem musste Pentenrieder auch noch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Abwehrsäule Robert Haug beklagen. Torhüter Kettner verhinderte mit tollen Paraden ein Debakel.

Tore 0:1 Vogel (10.), 0:2 Vogel (15.), 0:3 Vogel (25.), 0:4 Landsbeck (90.) – Zuschauer 100 – Schiedsrichter Dieter Schacherl.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20CM4A5941.tif
Basketball-Bezirksliga

TSV-Korbjäger erneut gestoppt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden