Newsticker
USA wollen militärische Präsenz in Europa dauerhaft verstärken
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Das ist die Top-Elf der Rückrunde aus dem Landkreis Aichach-Friedberg

Fußball
16.06.2022

Das ist die Top-Elf der Rückrunde aus dem Landkreis Aichach-Friedberg

Hollenbachs Patrick Högg ist der Spieler der Saison.
Foto: Adrian Goldberg

Zwei Hollenbach, zwei Kissinger und viele torgefährliche Leute stehen in unserer Top-Elf der Rückrunde. Das ist die auserwählte Elf.

Die Redaktion hat sich zum Ende der Fußball-Saison eine Top-Elf der Spieler aus Aichach-Friedberg erstellt. Zwei Kissinger und zwei Hollenbacher sind dabei. Wer ansonsten noch in der Top-Elf steht...

Tor

Andreas Egger (TSV Inchenhofen) Der 28-Jährige avancierte mit drei gehaltenen Elfmetern im Relegationsspiel gegen Untermaxfeld zum Aufstiegshelden. 22 Gegentore sind der Ligabestwert.

Abwehr

Loris Horn (FC Stätzling)

Lesen Sie dazu auch

Lediglich zwei Ligaspiele verlor der FCS 2022. Großen Anteil daran hat der Kapitän. Vier Tore erzielte der Außenverteidiger selbst und bereitete weitere zwei vor. Auch ansonsten war der 29-Jährige ein ständiger Antreiber auf der Außenbahn.

Patrick Stoll (TSV Aindling)

Vor allem aufgrund der starken Defensive eroberte sich der TSV Aindling den Relegationsplatz. Ein wichtiger Baustein war der 27-Jährige, der in den Relegationsspielen schmerzlich vermisst wurde.

Fabian Wrba (Kissinger SC)

Mit dem Aufstieg verabschiedet sich der 32-Jährige, der seine Karriere beendet. Der Außenverteidiger war Teil der bärenstarken Abwehr, die in 28 Partien nur 19 Gegentore zuließ.

Mittelfeld

Marius Kefer (SC Griesbeckerzell) In der Defensive standen die Zeller stabil und vorne hatten sie den 30-Jährigen. Insgesamt kommt der Flügelflitzer auf 17 Saisontore und fünf Vorlagen. In der Rückrunde sorgte er dafür, dass es fast noch mit Platz zwei geklappt hätte.

Burhan Bytyqi (SV Mering)

Der 23-Jährige verlieh dem MSV die notwendige Stabilität, sodass am Ende die notwendigen Punkte für Platz sechs heraussprangen.

Angelo Jakob (TSV Hollenbach)

Mit dem Aufstieg in die Landesliga verabschiedet sich der Kapitän und das Herzstück des Hollenbacher Mittelfeldes. Der 27-Jährige steuerte zwei Tore und zwölf Vorlagen zur Meisterschaft bei.

Johannes Rummel (TSV Dasing) Der 28-Jährige kam erst in der Winterpause und verstärkte das ohnehin schon gute Team sofort. Neun Tore in 13 Spielen steuerte der Mittelfeldspieler bei.

Angriff: Torschützen unter sich

Patrick Högg (TSV Hollenbach)

Der 21-Jährige geht in der nächsten Saison in der Regionalliga für den TSV Rain auf Torejagd. Das Potenzial dazu hat der Stürmer. In 30 Partien gelangen ihm 24 Treffer und zehn Vorlagen. Ganze 13 mal wurde er während der gesamten Saison in die FuPa-Elf der Woche gewählt.

Marco Friedl (SV Echsheim)

Der SVE hat den lang ersehnten Aufstieg in die Kreisliga geschafft. Großen Anteil hat der Spielertrainer. Der 31-Jährige holte sich mit 27 Toren in 23 Spielen die Torjägerkanone der Kreisklasse Neuburg.

Moritz Willis (Kissinger SC)

Neben der starken Defensive hatte auch Angreifer Moritz Willis Anteil am Meistertitel. Insbesondere in der Rückrunde war der 24-Jährige der Mann für die entscheidenden Tore. Insgesamt stehen 15 Treffer und sieben Vorlagen zu Buche. (sry)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.