1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Am Donnerstag beginnt Dinkel 16

Dinkelscherben

20.07.2016

Am Donnerstag beginnt Dinkel 16

Am Donnerstag beginnt Dinkel 16. (Archivfoto)
Bild: Marcus Merk

In Dinkelscherben gibt es vier Tage lang Musik, Kunst und ein Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. Das müssen Sie über das Festival wissen.

Es ist wieder Dinkel-Zeit: Von Donnerstag an wird in Dinkelscherben vier Tage lang gefeiert und gerockt. Das Festival ist das fünfte seit der Premiere 2012, die Organisatoren rechnen mit mehreren tausend Besuchern.

Seit dem Wochenende wimmelt es auf dem Festivalgelände zwischen der Augsburger und der Mühlangerstraße. Zahlreiche Mitglieder von Dinkelscherber Gruppen und Vereinen bereiten das Areal für das große Fest vor. Sie bauen die drei Bühnen, zig Buden, hunderte Bierbänke, Bauzäune und Toilettenwagen auf, verlegen Leitungen für Wasser und Elektrik, installieren die Beleuchtung – und sobald die ganze Technik steht, bewachen Ehrenamtliche nachts das Gelände. Während des Festivals ist der Nachtdienst auch gleichzeitig die Putzkolonne – schließlich wollen die Gäste am nächsten Tag ohne Einschränkungen weiterfeiern.

Vier Tage lang wird die Ortsmitte von Dinkelscherben ab morgen wieder zum Partyzentrum. Von Donnerstag bis Sonntag gibt es Angebote für Jung und Alt – im wahrsten Sinne des Wortes: Das Programm reicht vom Kinderland über Rockbands bis hin zur Blasmusik. 35 Bands und Shows hat Andreas Kalb organisiert. Und so gibt es an den vier Tagen kaum eine halbe Stunde, in der nicht auf einer der drei Bühnen etwas los ist.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kalb hat an jeden Musikgeschmack gedacht. Auf der „Brass Stage“ im Vikari-Hof sorgen Kapellen aus der Region für zünftige Stimmung. Im Rathausgarten nebenan steht die „Magic Stage“. Freitag und Samstag tritt dort unter anderem das „Berliner Streich Orchester“ auf, das jedes Jahr fest zum Programm gehört. Die drei Musiker begeistern das Publikum mit Coversongs der vergangenen drei Jahrzehnte, interpretiert auf Bass, Geige und Cello. Ein weiterer Höhepunkt auf der „Magic Stage“ sind am Sonntagabend die „Mehlprimeln“, die bekannten Musikkabarettisten aus dem Donauried.

Um die „Rock Stage“ auf dem Raiffeisenplatz wird es laut. Dort treten jeden Tag drei Rockbands auf. Zu den Headlinern gehört in diesem Jahr die Wiener Punkrockband „Turbobier“ am Donnerstagabend, die heuer den wichtigsten österreichischen Musikpreis, den Amadeus Austrian Music Award, in der Kategorie „Hard & Heavy“ gewonnen hat. Im Landkreis bereits bekannt sind „Tony and the Tights“, die am Samstag Rock-Bonbons von den Sechzigern bis zu den Achtzigern spielen, und die Dinkelscherber Band „Fire and Steel“ inklusive des rockenden Bürgermeisters.

Doch es gibt nicht nur ein musikalisches Programm. So tummeln sich auf dem Gelände verschiedene Artisten und Zauberer. Es ist zum Beispiel der Schweizer „Chefkoch Appenzeller“ dabei, der Äpfel, Eier und Pfannen jongliert und seinem Publikum artistische und spaßige Delikatessen serviert. Zum Ende des Festivals präsentiert er am Sonntagabend ein spezielles „flambiertes Menü“: eine Feuershow.

Das Gelände wird außerdem zum riesigen Biergarten. Vereine bieten allerlei Kulinarisches an, auf einem kleinen Künstlermarkt verkaufen lokale Kunsthandwerker Selbstgemachtes wie Schmuck, Kleidung, Seifen und Gartenskulpturen. Und im Rathausstadel präsentieren zwei junge Künstler, Kerstin Zerwes-Polgar und Martin Reisacher, ihre Werke.

Auch für die Kleinen ist viel geboten. Im Kinderland geht es dieses Mal auf große Fahrt nach Amerika. „Seefahrer, Abenteurer und Azteken: „Mit Kolumbus in die neue Welt“ heißt das Motto – mit Abenteuerschiff, Aztekentempel, Schatzsuchen und Bogenschießen. Zusätzlich zum Abenteuerland gibt es eine Kinderdisco im Rathausstüble, eine Hüpfburg, Bastelangebote und am Samstag von 16 bis 18 Uhr einen Sportparcours des TSV Dinkelscherben.

Die Organisatoren haben also an alles gedacht. Jetzt muss nur noch das Wetter passen, denn davon hängt bei einer solchen Freiluftveranstaltung natürlich viel ab. Bisher sieht es ganz gut aus: Der Wetterbericht sagt Temperaturen um die 25 Grad und nur ab und zu leichten Regen voraus.

Nähere Informationen zum Programm gibt es hier .

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20%c3%96ko_-_Markt_2016.tif
Meitingen

Alles bio beim Meitinger Ökomarkt

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket