Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Auszeichnung und Abschied

Kultur

19.04.2018

Auszeichnung und Abschied

Die Vorsitzende Gertrud Schuster (vorn, Zweite von links) und Bürgermeister Anton Brugger (vorn rechts) mit dem neuen Vorstand des Gesangvereins Harmonie: (hintere Reihe von links) Martin Fendt, Rosa Bissinger und Benedikt Schreier, (mittlere Reihe) Doris Braun, Daniela Eser, Anja Schuster und Katharina Theunissen und Stefanie Fendt (vorn) sowie Andreas Bissinger und Anna Fendt (vordere Reihe).
Bild: C. Braun

Warum die Harmonie-Sänger aus Thierhaupten als kulturelle Taktgeber gelten und welche besonderen Veranstaltungen es gab

So harmonisch, wie der Vereinsname es ausdrückt, verlief die Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Harmonie aus Thierhaupten. Bei der Neuwahl der Vereinsspitze blieb kein einziger Posten unbesetzt.

In ihrem kurzen Rechenschaftsbericht zeigte die bisherige und später dann auch wiedergewählte Vorsitzende Gertrud Schuster auf, dass sich die Zahl der Mitglieder stabil halte und sogar einige Sänger zu den verschiedenen Chören hinzugekommen seien.

Besondere Erwähnung im Bericht der Schriftführerin Christl Vogl über die Aktivitäten des Gesangvereins im vergangenen Jahr fand beispielsweise das Kreis-Chorkonzert in der Thierhauptener Kirche mit mehr als 150 Sängerinnen und Sängern. Die Verantwortlichen der drei Chöre und der Musical-Gruppe berichteten Folgendes:

Über 34 überwiegend jugendliche Stimmen sind hier aktiv. Der Chor unter der Leitung von Martin Fendt hat sich positiv entwickelt. In diesem Jahr soll wieder ein eigenes Konzert auf die Bühne gebracht werden.

Unter der Leitung von Benedikt Schreier hat der Ju-gend- und Kinderchor die Durststrecke überwunden. Inzwischen kommen wieder regelmäßig 15 Kin-der zu den Proben. Auftritte beim STAC-Festival in Augsburg oder beim Engerlmarkt gehören zu den Höhepunkten. Allerdings musste die „Musikalische Früherziehung“ aufgelöst werden, da die Teilnahme daran zu gering war.

28 Frauen und Männer singen hier unter der Lei-tung von Marianne Lang. Verschie-dene Auftritte belohnen den Probenfleiß. Ein eigenes Probenwochenende soll in diesem Jahr die Gruppe weiter zusammenschweißen und die Stimmen weiter bilden.

Diese Abteilung im Verein sorgte im vergangenen Jahr mit vier Musical-Darstellungen „School-Stories“ für den absoluten Höhepunkt. Über 2200 Besucher, Einnahmen in Höhe von über 64000 Euro, Ausgaben von 60000 Euro und 1500 ehrenamtliche Stunden ohne die Proben der aktiven Dar-steller machten die Größe dieses Projekts deutlich, sagte Anja Schuster in ihrem Bericht. Besonders für die Verwirklichung dieses Jugendprojekts dankte Bürgermeister Anton Brugger: „Der Verein machte sich als kulturelle Taktgeber in der Region einen Namen.“ Stolz verkündete Brugger, dass Thierhaupten von den über tausend Teilnehmern der BR-Radltour für das beste Rahmenprogramm gewählt und ausgezeichnet wurde. Auf der Showbühne zeigte die Gruppe einen Ausschnitt aus dem Musical.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge übernahm Christl Vogl keinen Vorstandsposten mehr. Nach 44 Jahren im Amt als Schriftführerin war für sie Schluss. Ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen künftig Theresia Fendt, die über 16 Jahre verschiedenen Posten innehatte, sowie Lena Rasilier und die beiden Kassenrevisoren Irmgard Steinbühler und Hans Matschi.

Die Besetzung des neu gewählten Vorstands des Gesangvereins: Vorsitzende: Gertrud Schuster; stellvertretender Vorsitzender: Andreas Bissinger; Schriftführerin: Katharina Theunissen; stellvertretende Schriftführerin: Rebecca Pfisterer; Schatzmeisterin: Daniela Eser; Stellvertreterin Doris Braun; Beisitzer aktiv: Stefanie Fendt, Anna Fendt und Ulrike Feiger; Beisitzer passiv: Rosa Bissinger und Anja Schuster. (bra)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren