Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Corona-Protest: Zweifel hilft, Hysterie schadet

Corona-Protest: Zweifel hilft, Hysterie schadet

Kommentar Von Christoph Frey
26.10.2020

Der Protest gegen die Corona-Politik wird immer schriller. Doch in den kommenden Monaten wird es wichtig sein, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Hand aufs Herz: Wenn Sie unangemeldet irgendwo herein platzen, haben Sie dann ernsthaft Hoffnung darauf, sofort einen Termin zu bekommen? Vernünftig wäre es doch, zumindest insgeheim damit zu rechnen, dass man eben nicht dran kommt und mit einem anderen Termin vorlieb nehmen muss.

Doch Vernunft und nüchternes Abwägen scheinen immer mehr auf der Strecke zu bleiben, wenn es um die politischen und sozialen Folgen der Corona-Pandemie geht, beziehungsweise den Protest dagegen. Man kann ganz sicher das Agieren der Politik in den vergangenen Wochen als mitunter kurzsichtig und hektisch kritisieren, man mag zum Beispiel am Sinn der Maskenpflicht für Erstklässler zweifeln.

Schaden nimmt die Meinungs- und Diskussionskultur

Aber man kann doch nicht allen Ernstes so tun, als geschähe den Kindern damit unsägliches Leid, das sofort und auf der Stelle beendet werden muss, weil sonst ein nicht wieder gut zu machender Schaden entsteht.

Sehr wohl Schaden aber nimmt jetzt schon die Meinungs- und Diskussionskultur, wie an vielen Stellen zu beobachten ist. Und das ist ein nicht zu unterschätzender Verlust. Denn wenn wir als Gesellschaft eines brauchen in den kommenden Monaten, dann ist es einen klaren Kopf. Wir müssen nüchtern abwägen und dann eine gemeinsame Linie finden können. Sonst werden die kommenden Monate ganz schwer.

Lesen Sie dazu auch:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

27.10.2020

Danke für diesen vernünftigen Kommentar. Wäre schön, wenn ihn auch die richtigen Leute lesen würden. Noch besser wäre, wenn wieder mehr Menschen ihren Verstand einschalten würden.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren