Newsticker
Italien verschärft Corona-Maßnahmen in einigen Regionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ehrungen für tatkräftigen Einsatz

Neujahrsempfang

14.01.2019

Ehrungen für tatkräftigen Einsatz

Sieben Jugendliche nahmen ihre Bürgerbriefe von Bürgermeister Michael Müller und seinem Stellvertreter Karl-Heinz Mengele (links) entgegen. Erhielt eine Ehrenurkunde für 49 Jahre aktiven Feuerwehrdienst: Anton Seemiller (links).
2 Bilder
Sieben Jugendliche nahmen ihre Bürgerbriefe von Bürgermeister Michael Müller und seinem Stellvertreter Karl-Heinz Mengele (links) entgegen. Erhielt eine Ehrenurkunde für 49 Jahre aktiven Feuerwehrdienst: Anton Seemiller (links).
Bild: Simone Kuchenbaur

In Emersacker zeichnet Bürgermeister Michael Müller Aktive aus

Mit einem Empfang nicht nur für Neubürger und Jungbürger startete die Gemeinde Emersacker in das neue Jahr. Bürgermeister Michael Müller zeigte sich stolz darauf, was auch im vergangenen Jahr in dem kleinen Holzwinkel-Ort alles gemeinsam geleistet wurde – die Erweiterung der Kinderkrippe, der Beginn des Kindergartenneubaus oder auch der Einsatz beim Brand im Schloss, der Dutzenden ehrenamtlichen Helfern viel abverlangt habe.

Ausdrücklicher Dank galt auch dem Helferkreis, der die asylsuchenden Familien im Ort mit Deutschunterricht, bei den Hausaufgaben, bei Behördengängen oder Arztbesuchen unterstützt. Er warb hier noch um Helfer, denn viele Hände erleichterten die Arbeit für den Einzelnen.

Bei der Vergabe der Urkunden für sportliche Leistungen standen mit vier für die SpVgg Auerbach/Streitheim startende Mädchen im Alter von 13 bis 18 Jahren bereits alte Hasen vor dem Bürgermeister. Die jungen Sportlerinnen konnten im vergangenen Jahr wieder etliche Titel und vordere Platzierungen in den verschiedenen Disziplinen der Leichtathletik verbuchen.

Der Bürgermeister betonte, dass für diese Leistungen auch sehr viel Freizeit für das Training auf der Sportanlage verbracht werden müsse. Die 1. Fußballmannschaft der Herren des FC Emersacker erhielt eine Auszeichnung für den Aufstieg in die Kreisklasse Nordwest – die höchste Spielklasse, die in der Vereinsgeschichte erreicht wurde.

Sehr lobend äußerte sich Müller über das Ehrenamt. Ohne dieses freiwillige Engagement gäbe es spürbare Auswirkungen auf das alltägliche Leben. Hier erhielt Peter Lauter vom Schützenverein eine Ehrenurkunde. Mit seinem Wirken in der „zweiten Reihe“ – bei Organisation von Wettbewerben, Auswertungen oder auch der Pflege der Homepage – mache er den Erfolg seines Vereins erst möglich. Mit dem Erreichen des 65. Lebensjahres scheidet Anton Seemiller nach 49 Dienstjahren aus dem aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Emersacker aus. Auch dieses langjährige Wirken würdigte die Gemeinde mit einer Ehrenurkunde.

Aktive Feuerwehrleute opferten viele Stunden ihrer Freizeit für Übungen und Einsätze. Das sei kein Freizeitspaß, sondern Schwerstarbeit – oft unter Einsatz des eigenen Lebens. Dies habe die Feuerwehr zuletzt beim Großbrand im Schloss gezeigt, bei dem insgesamt elf Feuerwehren mit 182 Kräften im Einsatz waren.

Für die ruhige und fachliche Leitung dieses Großeinsatzes zeichnete der Bürgermeister den Kommandanten Martin Bigelmaier aus. Eine weitere Urkunde ging an die gesamte Mannschaft. Nachdem am Ende noch sieben volljährig gewordene Jugendliche ihren Bürgerbrief in Empfang genommen hatten, ging es ans Büfett, das von der Feuerwehr vorbereitet worden war.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren