1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Feuerwehrkommandant: "Ein Blaulicht juckt heute keinen mehr"

Aggressive Autofahrer

12.02.2019

Feuerwehrkommandant: "Ein Blaulicht juckt heute keinen mehr"

Gaffer treten an Unfällen immer aggressiver auf.
Bild: Ralf Lienert

Plus Die Hälfte ihrer mehr als 120 Einsätze führt die Feuerwehr Zusmarshausen auf die A8. Die Hilfskräfte treffen dort auf immer aggressivere Autofahrer und Gaffer.

Die Hälfte ihrer mehr als 120 Einsätze führt die Feuerwehr Zusmarshausen auf die A8. Die Hilfskräfte treffen dort auf immer aggressivere Autofahrer. Nun hat die Feuerwehr-Führung hren Jahresbericht vorgelegt und dabei auf Probleme aufmerksam gemacht. Kommandant Stefan Weldishofer und seine Kollegen machen häufig die Erfahrung, dass Autofahrer ein immer aggressiveres Verhalten an den Tag legen und zum Beispiel „Blaulicht heute keinen mehr juckt“

Zu den Herausforderungen zählte der junge Chef der über 90-köpfigen Truppe neben dem hohen Tempo des dort vorüberziehenden Verkehrs undisziplinierte Autofahrer, fehlende Rettungsgassen sowie Gaffer.

Auf dem Weg zum Einsatz wird die Feuerwehr einfach überholt

Die Bilanz des Brandschützers liest sich stellenweise wie eine dramatische Aufzeichnung chaotischer wie bedrohlicher Alltagsszenen und gleichzeitig Herausforderungen für die herbeigeeilten Helfer: Fehlverhalten von Verkehrsteilnehmern wie Beschimpfungen der Einsatzkräfte, die auch so schon bei der Sicherung des Unfallortes alle Hände voll zu tun haben. „Erschwerend kommen Leute hinzu, die uns einfach überholen oder ein Massenauflauf an der Lärmschutzwand bei Edenbergen mit filmenden Personen“, gab Weldishofer vor den erstaunten Mitgliedern des Gremiums bekannt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Feuerwehr fordert „Strafen, die weh tun“

Zu einem sofortigen Handeln etwa durch ein Tempolimit wollte sich der erste Mann der Wehr auf Nachfrage von Gemeinderat Bernhard Sapper nicht äußern. „Aber für die ungebetenen Zaungäste sollte es Strafen geben, die weh tun.“

In der Vergangenheit gab es in der Region immer wieder Vorfälle mit Gaffern:

B17 auf Höhe Ikea, Juni 2018 Nach einem Lastwagen-Unfall stand der Verkehr in Fahrtrichtung Augsburg still. Die Bundesstraße wurde komplett gesperrt, ebenfalls die Ausfahrt Augsburg-West der A8. Auch auf der Gegenfahrbahn bildeten sich Staus. Der Grund: Gaffer.

A8, Ulm, Mai 2018 Nach einem tödlichen Unfall, wieder auf der A8, filmt ein Vater vor den Augen seiner Kinder das Geschehen. Die Polizei leitet gegen ihn und neun weitere Gaffer Verfahren ein, auch weil sie den Verkehr behindert und beinahe Unfälle verursacht haben sollen.

Motorradfahrer stirbt, Lastwagenfahrer filmt

A8 zwischen Günzburg und Burgau, September 2017 Ein Motorradfahrer verunglückt und kämpft um sein Leben. Nur wenige Meter entfernt hält ein gaffender Lastwagenfahrer im Stau stehend sein Smartphone in der Hand und filmt. Zu dem Zeitpunkt sind die Gesetzesverschärfungen längst in Kraft. Der Motorradfahrer stirbt noch an der Unfallstelle. Ein Gericht verhängt später gegen den Gaffer eine Geldstrafe in Höhe von 2700 Euro, außerdem muss er für einen Monat seinen Führerschein abgeben.

A8, Derchinger Berg, Juni 2005 Bei einem Unfall geriet der Wagen einer Frau ins Schleudern, kam rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Laut Polizei kam die Frau mit leichten Verletzungen davon. Wegen der Gaffer staute sich der Verkehr zurück bis zur Anschlussstelle Dasing – die Fahrbahn war jedoch frei.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

12.02.2019

Bitte nicht ver­all­ge­mei­nern.
Fahre immer auf die Seite.
Warum haben Polizei, Sanka und Feuerwehr unterschiedliche Lautstärken ???
Die neuen Blaulichter sieht man auch nicht mehr so gut.
Macht die Alten wieder drauf ??
LED muss nicht unbedingt sein !!
Probiert es wieder aus, mit den Alten Anlagen, dann hört und sieht man euch auch wieder.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren