1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Fleckviehzüchter präsentieren sich von ihren besten Seiten

Schwabenhalle

03.12.2014

Fleckviehzüchter präsentieren sich von ihren besten Seiten

Copy%20of%20Bild1-A(1).tif
2 Bilder

Bei der Jubiläumsschau schneiden Betriebe aus Deubach und Affaltern glänzend ab

Ein tolles Fest der schwäbischen Fleckviehzüchter fand in Wertingen statt. Anlässlich des Jubiläums zum zehnjährigen Bestehen der Schwabenhalle, des Vermarktungszentrums für Zuchtvieh und Kälber, gab es eine große zweitägige Tierschau. 50 Spitzentiere traten im Wettbewerb um die begehrten Siegerpreise an.

Anders als sonst üblich mit Einzelpreisrichter, begutachteten dabei vier renommierte Fleckviehzüchter die Tiere und nahmen eine Punktewertung vor. Aus der aufsummierten Gesamtpunktzahl ergab sich die Rangierung. Erst um 22 Uhr wurden nach hoch spannenden Wettbewerbsgruppen in den Finalrunden die drei Champions der Schau (in drei Altersklassen) gekürt. Lange und ausgiebig wurden die Erfolge beim anschließenden Züchterfest gefeiert. Am zweiten Tag stand beim Bambini-Cup und Jungzüchter-Cup der Züchternachwuchs im Rampenlicht. Durch die Bank wurden dabei hervorragende Vorführleistungen gezeigt, sodass auch hier die Kür der Champions sehr spannend war. Höhepunkt der Veranstaltung war die große Siegerehrung und Vorstellung der gesamten Ausstellungskollektion.

Der Landkreis Augsburg war mit vier Kühen im Wettbewerb bestens vertreten. Am erfolgreichsten war der Zuchtbetrieb von Familie Kraus aus Gessertshausen-Deubach; er errang mit der Hupsol-Tochter „Berry“, bestens vorgeführt von Sohn Andreas, souverän – beide Male mit Höchstpunktzahl – den Gruppen- und später den verdienten Klassensieg; am Ende wurde sie sogar Gesamtchampion der mittleren Kuhklassen. Auch die Safi-Tochter „Paddy“ (Vorführerin Tochter Stefanie) wurde Gruppenerste und unterlag später nur knapp bei der Klassenentscheidung. Erhard Schwarz aus Biberbach-Affaltern stellte bei den Jungkühen die Waldbrand-Tochter „Waldfee“ aus und wurde drittplatziert. Die Präsentation hatte Auszubildende Lissi Mayr gekonnt übernommen. Auch Max Rau aus Altenmünster-Neumünster führte eine Vanstein-Tochter aus dem elterlichen Betrieb tadellos vor.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit der Präsentation von drei Lebensleistungskühen, die allesamt über 100000 Kilogramm Milch Lebensleistung erreicht haben und sich in bestechender Frische und Vitalität zeigten, war zum Abschluss des Abends und auch des zweiten Tages ein noch nie da gewesenes Schaubild zu sehen. Eine davon war die Rehoboth-Tochter „Brasili“. Sie hat bereits elf Mal gekalbt, mittlerweile über 125000 Kilogramm Milch gegeben und bestach im Ring trotz ihres Alters mit unglaublicher Frische und einem tadellosen Fundament.

Besondere Erwähnung verdient die sehr starke Beteiligung. Der Züchternachwuchs hatte sich sehr stark beteiligt. Bei einem Großteil der gezeigten Kühe hatten die Betriebsleiter die Präsentation den Söhnen und Töchtern oder auch den Auszubildenden überlassen; diese meisterten die Aufgabe mit Bravour. Zusätzlich zum Tierwettbewerb hatten sich Stefanie Kraus, Deubach, und Johannes Schwarz, Langenaltheim, ehemals Affaltern, am Jungzüchtervorführwettbewerb beteiligt und mit Bravour beide Siegertitel (Stefanie Kraus Champion; Johannes Schwarz Vizechampion) errungen. Weitere Teilnehmer waren Florian Schwarz und Lissi Mayr.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_03134.jpg
Gersthofen

Kürzere Wege für die Busbenutzer

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket