1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Garten für neuen Kindergarten schon zum Einzug

Planung

13.04.2019

Garten für neuen Kindergarten schon zum Einzug

Langweid macht Tempo bei den Außenanlagen. Auch Vogelbeobachtung geplant

Im September ziehen die ersten Kinder in den neuen St.-Vitus-Kindergarten in Langweid ein. Damit die Kleinen im Sommer schon erste Entdeckungstouren in ihrem großen Garten machen können, gab der Gemeinderat in jüngster Sitzung einstimmig grünes Licht für die Pläne von Landschaftsplaner Dieter Weinbrenner. Zumindest ein Teil der 3360 Quadratmeter großen Außenflächen sollte trotz sportlicher Terminplanung beim Einzug schon betretbar sein, so Bürgermeister Jürgen Gilg auf Nachfrage.

Im großen Sandkasten wird es alles geben, was Kinder toll finden. Klettern, mit Wasser ordentlich Matsch produzieren oder Sandburgen bauen: Nach den Wünschen des Erzieherinnenteams wurde die Anlage mit integrierten Spielgeräten geplant. In drei Hochbeeten können kleine Gärtner Blumen und Kräutern beim Wachsen zusehen und kräftig mit Hand anlegen. Kriechröhren, mehrere Schaukeln in unterschiedlichen Größen, ein Bolzplatz und für den Winter ein Rodelhügel komplettieren das Angebot für bis zu 150 Kinder, die künftig in sechs Gruppen betreut werden.

Zu einem Garten gehört viel Grün, das wird mit mehr als 20 Bäumen und vielen Sträuchern eingepflanzt. Am Spielhaus waren erst Birken geplant, doch nun werden dort Spitz- oder Bergahornbäume gepflanzt. Einwendungen aus dem Gremium sorgten für die Änderung. Rund um den Garten werden viele Büsche und eine Buchenhecke hinter einem Stabgitterzaun Sichtschutz bieten.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die Kunst am Bau wird im Kindergarten zum Naturschutzprojekt. Schön gestaltete Vogelhäuschen hatte der Langweider Künstler Norbert Zagel dem Gemeinderat als Idee für eine kindgerechte Gestaltung vorgeschlagen. Das gefiel dem Gremium. Je sechs Futterhäuschen und sechs Nisthäuschen aus Künstlerhand sollen möglichst viele Vögel anlocken und den Kindern Gelegenheit zur Beobachtung geben.

Genügend Spielfläche kann am neuen Kindergarten entstehen, weil die katholische Pfründestiftung St. Vitus der Gemeinde das circa 3200 Quadratmeter große Nebengrundstück langfristig verpachtet hat. Dort entsteht neben viel Grün für die Kinder an der Foretstraße der Parkplatz des Kindergartens mit 28 Stellplätzen. Die Zugänge von Osten und Süden sind als Rettungs- und Lieferwege konzipiert.

Mit der Kostenschätzung von 338000 Euro für die Gartenanlage und 250000 Euro für die Erschließung und die Parkplätze startet nun die Ausschreibung. Die Planer sind zuversichtlich, dass der Kostenrahmen trotz Bauboom gehalten werden kann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren