1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gessertshausen macht Weg frei für größere Tierklinik

Gessertshausen

20.06.2018

Gessertshausen macht Weg frei für größere Tierklinik

Die Tierklinik in Gessertshausen liegt am östlichen Ortsrand. Aufgrund der sehr guten Auslastung möchten die Eigentümer erweitern.
Bild: Jutta Kaiser-Wiatrek

Der größte Arbeitgeber von Gessertshausen will erweitern. Nun gibt es dafür einen Bebauungsplan. So geht es weiter. 

Ob Kleintiere, Pferde oder Zootiere: Allein 40 Tierärzte kümmern sich in der Tierklinik Gessertshausen um die Patienten, es gibt Spezialisten für Tieraugen, Pferdezähne oder Tierherzen. Der Ruf der Klinik reicht weit über die Region hinaus. Mit mehr als 100 Mitarbeitern ist die Tierklinik zudem der größte Arbeitgeber von Gessertshausen. Doch inzwischen ist der Platz knapp. Seit Langem plant die Tierklinik deshalb eine Erweiterung. Die Pferdeklinik soll neu erbaut werden, damit in den bislang für diesen Fachbereich genutzten Räumen mehr Platz ist für die Versorgung von Kleintieren, erläutert der Seniorpartner des Unternehmens, Robert Fitz. „Uns fehlen vor allem Sprechzimmer“, so Fitz. Schließlich sei die Klinik vor gut 30 Jahren einmal für zehn Tierärzte konzipiert gewesen. Nun hat der Gemeinderat von Gessertshausen den Weg frei gemacht für den nächsten Schritt der Planungen.

Am Montagabend hat der Gemeinderat zunächst in nichtöffentlicher Sitzung über den notwendigen Bebauungsplan beraten und sich anschließend in öffentlicher Sitzung bei drei Gegenstimmen für das „Sondergebiet Tierklinik“ entschieden. Dabei ist der Wunsch der Klinik nach einer Erweiterung nicht neu. Für den Bereich des bestehenden Betriebsgeländes der Tierärztlichen Klinik liegt ein rechtsgültiger Bebauungsplan seit April 2016 vor. Für die benötigten zusätzlichen Flächen hat der Gemeinderat im Juli des selben Jahres den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Tierklinik Gessertshausen II“ gefasst und das Beteiligungsverfahren eingeleitet.

Die Planung umfasst 2,32 Hektar

Zur langfristigen Sicherung des Standorts der tiermedizinischen Klinik und um diesen Bereich insgesamt städtebaulich zu ordnen, wurde nun ein Gesamtbebauungsplan aufgestellt, der unter anderem auch Bereiche östlich des bereits genutzten Geländes umfasst. Die Planung zum „Sondergebiet Tierklinik“ umfasst 2,32 Hektar und wurde vom Architekturbüro Kern erarbeitet. Aktuell umfassen die Klinikflächen rund 1,7 Hektar.

Ein fertiger Bauantrag liegt jedoch noch nicht in einer Schublade der Tierklinik. Robert Fitz berichtet nach der Sitzung, dass das Unternehmen jetzt mit Fachleuten alle möglichen Vorgaben für die Erweiterung prüfen will. Dazu gehören beispielsweise Emissionsgrenzen für Geruch oder Lärm, die nicht überschritten werden dürfen. Auch die nötige Breite der Zufahrtsstraße soll mit Behörden und Fachplanern nochmals überprüft werden. „Wir wollen niemandem wehtun“, erläutert Robert Fitz mit Blick auf die Anwohner in Gessertshausen. Er gibt ein Beispiel: Die Tierklinik bietet einen 24-Stunden-Notdienst für erkrankte oder verletzte Tiere. Der dafür genutzte Parkplatz soll bei der Erweiterung so angelegt werden, dass die Nachbarn durch nächtlichen Patientenverkehr nicht gestört werden. Bereits vor einem Jahr hatte sich der Gemeinderat intensiv mit den verkehrlichen Auswirkungen der Erweiterung befasst.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_WYS1998.jpg
Landkreis Augsburg

Verkehrszeichen mit Hakenkreuzen besprüht

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket