1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Hunderte Handschläge für Spenden-Radler

Soziales

12.07.2014

Hunderte Handschläge für Spenden-Radler

Die Tour Ginkgo machte auch Station an der Grundschule Adelsried-Bonstetten. Die Schüler der 3. und 4. Klassen begrüßten die ankommenden Radler.
Bild: Andreas Lode

Die Tour Ginkgo findet dieses Jahr in der Region Augsburg statt. In Adelsried freuen sich Groß und Klein schon lange darauf

Die Kinder der Grundschule Adelsried-Bonstetten stehen sich aufgeregt in zwei Reihen gegenüber. Sie haben einen Gang für die 140 Radfahrer der Tour Ginkgo gebildet. Als sie endlich ankommen, klatschen die Radler jedes Kind ab. Die Freude ist groß – und das nicht nur bei den Grundschülern.

Die Tour Ginkgo ist eine Benefizveranstaltung der Christiane Eichenhofer Stiftung, bei der zahlreiche Radler jedes Jahr in einer anderen Region Deutschlands unterwegs sind. Auf ihren Touren sammeln sie Spenden für Einrichtungen, die kranke Kinder und deren Familien unterstützen. Der Ginkgobaum, Namensgeber der Tour, ist für seine Widerstandskraft bekannt. Viele Exemplare werden im Zuge der Veranstaltung verkauft.

Dieses Jahr gehen die Erlöse an den Bunten Kreis, der mitten im Bau eines Therapiezentrums steckt. Die Einrichtung entsteht am Stadtrand von Stadtbergen, auf einem ehemaligen Ziegeleigelände. Kerstin Biedermann, Mitarbeiterin des Bunten Kreises, erklärt: „Der Ziegelhof soll ein Ort sein, an dem sich Familien mit kranken Kindern wohlfühlen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch für die Kleinen ist Helfen Ehrensache

Um möglichst viel Geld für das Projekt zu sammeln, helfen in Adelsried alle mit. Bürgermeisterin Erna Stegherr-Haußmann ist begeistert. „Es ist überwältigend, welch großer Zusammenhalt hier im Dorf herrscht. Beim Auf- und Abbau haben alle zusammengeholfen. Bäckereien, Metzgereien und Blumenläden aus der Region haben alle mit ihren Sachspenden zum Erfolg beigetragen.“ Doch nicht nur die Großen packen mit an – auch für die Kleinen ist Helfen Ehrensache. Die Grundschüler haben sich seit Monaten auf den Ginkgo-Tag vorbereitet. Mit dem Verkauf der „Ginkgo-Frühstückspause“ oder dem Bedrucken von Kissenbezügen im Werkunterricht sammelten die Kinder Geld. Sie haben schon selbst hautnah miterlebt, wie es ist, wenn jemand schwer erkrankt. Vor ein paar Jahren ist ein Mädchen, das auf der Adelsrieder Grundschule war, an Leukämie erkrankt.

Rektorin Bettina Westphal erklärt: „Wir kennen Laras Familie und wollen ihr unsere Unterstützung zeigen.“ Laras Bruder ist noch auf Grundschule Adelsried-Bonstetten. Er durfte dem Bunten Kreis einen der Schecks überreichen.

Adelsried war gestern die neunte von 22 Stationen im Großraum Augsburg. Zuvor fuhren die Radler durch Gersthofen, wo sie 9000 Euro erhielten. Heute startet die Tour Ginkgo in Diedorf und steuert zunächst den Süden des Kreises an. Über Bobingen, Schwabmünchen, Dinkelscherben und Horgau erreichen die Radler das Ziel Stadtbergen. Dann soll die Gesamtsumme der Spende feststehen.

Unter den Radfahrern befinden sich auch viele Prominente wie Anni Friesinger. Die Eisschnellläuferin ist zum dritten Mal dabei. „Für mich ist die Aktion eine Herzensangelegenheit. Ich bin selbst Mutter von zwei Kindern. Dass alle gesund sind, sollte man nicht als Normalzustand ansehen. Ich bin stolz, hier dabei zu sein und mich für kranke Kinder einsetzten zu dürfen.“

Über das Wetter machte sich Friesinger gestern keine Sorgen. „Bis jetzt war es trocken. Die Gruppe ist toll, wir fahren in einem angenehmen Tempo und haben sehr viel Spaß. An den Stopps werden wir auch super empfangen und verpflegt. Besser geht’s nicht!“

Nach der Pause in Adelsried ging es für die Tour-Ginkgo-Truppe weiter nach Wertingen. Als wieder Ruhe auf dem Schulhof einkehrte, pflanzten die Kinder im Schulgarten einen Ginkgobaum. Bettina Westphal war zufrieden. „Das ist eine symbolische Geste. Wenn die Kinder jeden Tag den Baum sehen, werden sie sich lange an den Tag zurückerinnern.“ "DieseWoche Seite 1

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_0226.tif
Gersthofen

Industriepark: Von Shampoo bis Fleischsalat

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen