Newsticker
Bundes-Notbremse tritt am Freitag in Kraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Impfen im Landkreis Augsburg: Welchen Nachweis braucht man?

Landkreis Augsburg

07.04.2021

Impfen im Landkreis Augsburg: Welchen Nachweis braucht man?

Wer zu einer beim Impfen priorisierten Gruppe gehört, muss dies auch im Landkreis Augsburg durch schriftliche Belege nachweisen.
Foto: Marcus Merk

Pflegende Angehörige oder vorerkrankte Menschen können sich im Landkreis Augsburg beim Impfen in eine priorisierte Gruppe eintragen. Dafür benötigen sie mehrere Nachweise.

Nach der Corona-Impfverordnung können Personen aufgrund unterschiedlicher Indikationen (zum Beispiel berufliche Gründe, gesundheitliche Gründe, Kontakt zu besonders gefährdeten Personengruppen) ein priorisiertes Impfangebot erhalten. Die Bürger müssen allerdings dafür mehrere Nachweise erbringen. Wer keinen Beleg für seine priorisierte Impfung vorlegen kann, wird vor Ort nicht geimpft und muss im Nachgang warten, bis die Kapazitäten erneut ein Impfangebot ermöglichen. Darauf weist das Landratsamt Augsburg hin.

Landkreis Augsburg: Diese Nachweise braucht man für eine Impfung

Wichtig sei, dass alle Angaben, die bei der Impfregistrierung gemacht wurden, lückenlos durch Bescheinigungen nachgewiesen werden können (zum Beispiel Lichtbildausweis, Nachweis der Risikofaktoren/Vorerkrankungen, Tätigkeits- beziehungsweise Kontaktnachweis des Arbeitgebers beziehungsweise der geschützten Einrichtung oder Person). Im Folgenden ein paar Beispiele:

Welche Nachweise benötigen Personen, die regelmäßig einen pflegebedürftigen Menschen pflegen (Pflegepersonen / pflegende Angehörige)? Ausweisdokument (Personalausweis / Pass), Kopie des Ausweises der pflegebedürftigen Person, Nachweis über die Pflegebedürftigkeit, zum Beispiel Bestätigung des Pflegegrads (Bescheid des medizinischen Dienstes der Krankenkassen (wenn kein Pflegegrad vorhanden ist, Bestätigung der Pflegebedürftigkeit durch einen Arzt oder Gutachten über Pflegebedürftigkeit von der Krankenkasse), Nachweis der Pflegekasse über die Benennung als Pflegeperson (zum Beispiel Gutachten über die Pflegebedürftigkeit und den Aufwand der Pflegeperson, Nachweis von geleisteten Beiträgen zur Rentenversicherung durch die Pflegekasse für die Pflegeperson) und schriftliche Bestätigung der pflegebedürftigen Person, dass sie aktuell noch von der für die Impfung angemeldeten Person gepflegt wird.

 

Welche Nachweise benötigen die zwei "engen Kontaktpersonen" pflegebedürftiger Personen? Ausweisdokument, Kopie des Ausweises der pflegebedürftigen Person, Nachweis über die Pflegebedürftigkeit der genannten Person: Beispielsweise Bestätigung des Pflegegrads der pflegebedürftigen Person (Bescheid des medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK)); wenn kein Pflegegrad vorhanden ist, Bestätigung der Pflegebedürftigkeit der Person durch einen Arzt oder Gutachten über Pflegebedürftigkeit von der Krankenkasse, schriftliche Bestätigung der pflegebedürftigen Person, dass man eine von zwei engen Kontaktpersonen ist.

Welche Nachweise benötigen die zwei "engen Kontaktpersonen" einer Schwangeren? Ausweis, Kopie des Mutterpasses, Kopie des Ausweises der Schwangeren, schriftliche Bestätigung der Schwangeren, dass man eine von zwei engen Kontaktpersonen ist.

Welchen Nachweis benötigen Personen, die beruflich wiederkehrend in Alten-/Pflegeeinrichtungen tätig sind? Ausweis, Bestätigung der Alten- und Pflegeeinrichtung(en), dass man dort mindestens zweimal wöchentlich beruflich oder ehrenamtlich tätig ist, Arbeitgeberbescheinigung beziehungsweise Berufsurkunde / Gewerbeanmeldung.

Welchen Nachweis benötigen Personen, die beruflich wiederkehrend in medizinischen Einrichtungen tätig sind? Ausweis, Bestätigung der medizinischen Einrichtung(en), dass man dort regelmäßig tätig ist, Arbeitgeberbescheinigung beziehungsweise Berufsurkunde / Gewerbeanmeldung.

Weitere Nachfragen können an folgende E-Mail-Adresse gerichtet werden: info.corona@LRA-a.bayern.de.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren