1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Joint ist schuld am Polizeialarm an Pestalozzischule

Gersthofen

18.07.2019

Joint ist schuld am Polizeialarm an Pestalozzischule

Einen großen Polizeialarm hat es am Mittwochabend an der Pestalozzischule in Gersthofen gegeben.
Bild: Bernd Hohlen (Symbolbild)

Kiffende Jugendliche lösen großen Polizeieinsatz in Gersthofen aus.

Nun steht fest, was den Polizeialarm an der Pestalozzischule am Mittwochabend ausgelöst hat: Wie die Polizei am Donnerstagnachmittag mitteilte, handelte es sich um vier Jugendliche, die auf dem Gelände der Schule einen Joint rauchten. Die alarmierten Beamten kontrollierten die die Teenager, wobei zwei 14- und 17-Jährige flüchteten. Weit kamen sie allerdings nicht, schon nach kurzer Verfolgung holten die Polizisten sie ein und nahmen sie fest.

Die zwei weiteren Jugendlichen, ein 16- und 18-Jähriger, fanden die Beamten noch auf dem Schulgelände. Bei einer Kontrolle und Durchsuchung der Vier fanden die Einsatzkräfte Marihuana in deren Rucksäcken. Ein Beamter führte einen Jugendlichen in Handschellen durch die Schulstraße zu Fuß zur Polizeiinspektion hin ab.

Die drei Minderjährigen wurden nach erfolgter Anzeige ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Auch der 18-Jährige durfte im Anschluss die Polizeiinspektion wieder verlassen. Derzeit ermitteln die Beamten, woher die Jugendlichen die Drogen erhalten haben.

Der Alarm hatte am Mittwochabend zahlreiche Menschen angelockt. (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren