Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Jugend ist gerüstet für Einsätze

Leistungsprüfung

12.03.2020

Jugend ist gerüstet für Einsätze

Die jungen Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Langweid freuen sich über die erfolgreiche Prüfung auf dem Weg zum Truppführer
Bild: Johann Buchart

15 Nachwuchs-Feuerwehrleute müssen in Langweid schwere Aufgaben bewältigen

Wichtiger Schritt auf dem Weg zum Feuerwehrmann: Am Ende des Basismoduls der „Modularen Truppausbildung“ ist eine Zwischenprüfung zu bewältigen. 15 angehende Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Langweid absolvierten den ersten Teil ihrer Grundausbildung auf dem Weg zum Truppführer.

Unter Anleitung der Jugendwarte Thomas Hörmann, Simon Strempfl und Sabrina Dehm wurden die Jugendlichen im Alter von 16 bis 18 Jahren mit den feuerwehrtechnischen Grundbegriffen vertraut gemacht. Die Zwischenprüfung meisterten alle Teilnehmer unter den Augen von Kreisbrandmeister Wolfgang Baumeister mit Bravour. Der Leistungsnachweis ist Voraussetzung für die Teilnahme an Einsätzen. Die Ausbildung beanspruchte einen Zeitraum von 15 Monaten und umfasste in 111 Ausbildungsstunden sowohl theoretische wie auch praktische Abschnitte. Zudem stand eine vollwertige Erste-Hilfe-Ausbildung auf dem Lehrgangsplan. Im theoretischen Teil wurden Themen wie gesetzliche Grundlagen, persönliche Schutzausrüstung, Lösch- und Rettungsgeräte, Fahrzeugkunde, aber auch das Verhalten bei Gefahren vermittelt. Im praktischen Teil wurden die Jugendlichen mit sämtlichen Geräten, die zur Brandbekämpfung und zur technischen Hilfeleistung nötig sind, vertraut gemacht. Ein wichtiger Ausbildungsteil war auch der Umgang mit Funkgeräten. Hierbei wurde die Qualifikation zum Sprechfunker erworben. Auf dem Weg zur Qualifikation stand jetzt noch eine Prüfung. Hier war dann im schriftlichen Teil ein Fragebogen mit 50 anspruchsvollen Fragen zu beantworten. Im praktischen Teil musste jeder seine Fähigkeiten in vier feuerwehrtechnischen Grundtätigkeiten unter Beweis stellen. Dabei konnten sich Kreisbrandmeister Wolfgang Baumeister und Schiedsrichter Tom Mair überzeugen, dass den Teilnehmern unter anderem die Handhabung von Strahlrohren, die In- und Außerbetriebnahme von Hydranten, die Einsatzmöglichkeiten eines Feuerlöschers, die praktische Ausführung der stabilen Seitenlage und weitere Grundtätigkeiten vertraut sind. Baumeister bescheinigte allen Teilnehmern eine tadellose Leistung. Auch Langweids Kommandant Markus Kopold freute sich über den reibungslosen Prüfungsverlauf. Die Teilnehmer waren Sarah Angerer, Michael Angerer, Markus Eser, Michael Haringer, Schirin Hübler, Niklas Kröpfl, Carina Kopold, Melissa Leblang, Kilian Ludsteck, Benjamin Sauer, Niklas Schaser, Jakob Schatz, Melanie Träger, Daniel Tröger und Lukas Weishaupt. (art.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren