1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Klassik und Pop in der Klosterkirche

Konzert

17.01.2018

Klassik und Pop in der Klosterkirche

Sie schenkten den Besuchern ein wunderbares Konzert in der Klosterkirche Holzen: die Stadtkapelle Gersthofen, die Gruppe Delicious und der Erwachsenenchor der Sing- und Musikschule Gersthofen. Auch Dudelsackspieler Andreas Heinitz begeisterte.
Bild: Rosmarie Gumpp

In Kloster Holzen musizieren heimische Gruppen. Dudelsack begeistert

Klassik und Pop waren beim Konzert in der voll besetzten Klosterkirche von Holzen zu hören. Es musizierten die Stadtkapelle Gersthofen, die Sing- und Musikschule Gersthofen, die Gruppe Delicious und der Erwachsenenchor unter Leitung von Susi und Robert Kraus. Das Konzertprogramm reichte von Klassik bis Pop. „Lob, Ehr’und Preis“ – mit diesem Choral von Kurt Gäble eröffnete die Stadtkapelle das Benefizkonzert, dirigiert von Leiter Bernhard Hoffmann aus Kühlenthal.

Die Gruppe Delicious, zu der Tanja Lachenmayr, Franziska Hinz und Adina Bürger gehören, und die Vokalisten der Sing- und Musikschule Gersthofen sangen – begleitet von der Stadtkapelle Gersthofen – die Ballade von Celine Dion „It’s All Coming Back to Me Now“. In ihrem zweiten Song „Fix You“ (von Coldplay) wurden die drei Sängerinnen von Klaus Weigele (Gitarre), Thomas Balder (Cajon) und Susi Kraus (Keyboard) begleitet.

Im Instrumentalstück „Classy Session für Band“ des österreichischen Komponisten Karl Safaric wurden klassische Elemente mit modernen Rhythmen kombiniert. Hier glänzten die Solisten Johannes Steber (Trompete) und Freddy Merk auf der Tuba. „Locus iste“ („Dieser Ort“) sind die Anfangsworte von Anton Bruckners Motette für einen gemischten vierstimmigen Chor. Der Erwachsenenchor der Sing- und Musikschule von Susi und Robert Kraus sang das Stück sehr nuanciert. Nach der Klassik folgte die Popmusik. Michael Jacksons Welthit aus dem Jahre 1991 „Heal the World“ wurde vom Erwachsenenchor der Sing- und Musikschule vorgetragen, begleitet von der Stadtkapelle.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Gitarrist und Rocksänger Eric Clapton verarbeitete in seiner gefühlvollen Ballade „Tears in Heaven“ den schmerzlichen Tod seines Sohnes. Diesen Beitrag sang ebenfalls der Erwachsenenchor in Begleitung einer Gitarre. Gefühlvoll war auch Hubert von Goiserns „Weit, weit weg“. Bruno Ott und Lorenz Specht glänzten auf ihren Trompeten bei „Give Us Peace“ (Dona nobis pacem) von Wolfgang Amadeus Mozart im Arrangement von Ted Huggens.

Die deutschen Komponisten Ulrich Röver und Michael Korb schrieben 1982 eine einfache Melodie für die Highland Games in Deutschland. Die Melodie zu „Highland Cathedral“ geht besonders ins Ohr, wenn sie auf einem Dudelsack gespielt wird. Die Stadtkapelle engagierte aus Königsbrunn den hervorragenden Dudelsackspieler Andreas Heinitz, Mitglied der Pipeband Highroad aus dem Allgäu. „Highland Cathedral“ war denn auch in der Kirche ein Klangerlebnis der besonderen Art und wurde als Zugabe wiederholt.

Rainer Schaller, Vorsitzender der Stadtkapelle Gersthofen, moderierte das Konzert. Die eingegangenen Spenden gehen zu gleichen Teilen an die Stadtkapelle, die Musik- und Singschule und an das Dominikus-Ringeisen-Werk.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren