Newsticker
Kreise: Bund und Länder wollen Lockdown bis 14. Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Kuh verletzt in Ried eine Tierärztin beim künstlichen Besamen

Dinkelscherben-Ried

29.12.2020

Kuh verletzt in Ried eine Tierärztin beim künstlichen Besamen

Die 52-jährige Veterinärin befand sich laut Polizei um 10.55 Uhr in einem Kuhstall und wollte eine nicht angekettete Kuh künstlich besamen.
Bild: Matthias Becker (Symbolfoto)

Eine 52-jährige Veterinärin wird so schwer verletzt, dass sie in die Uniklinik Augsburg eingeliefert werden muss. Das Tier drückte sie gegen ein Gitter.

Einen ungewöhnlichen Betriebsunfall hat es am Montag im Dinkelscherbener Ortsteil Ried gegeben. Dabei wurde eine Tierärztin so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Die 52-jährige Veterinärin befand sich laut Polizei um 10.55 Uhr in einem Kuhstall und wollte eine nicht angekettete Kuh künstlich besamen. Hierzu stieg sie in einen umgitterten Bereich des Stalles, in dem sich die Kühe frei bewegen können. Als sie auf die Kuh zugehen wollte, wurde sie von einer anderen Kuh gerammt und mit dem Oberkörper zwischen die Gitterstangen gequetscht.

Tierärztin erleidet in Ried erhebliche Quetschungen

Lautstark um Hilfe rufend wurden der sich ebenfalls im Stall befindliche Landwirt und sein Sohn auf die missliche Lage der Tierärztin aufmerksam. Sofort eilten die beiden der 52-Jährigen zur Hilfe. Zwischenzeitlich aber hatte die Kuh bereits wieder von der Tierärztin abgelassen. Die Tierärztin wurde mit erheblichen Quetschungen vom Notarzt vor Ort versorgt und mit dem Krankenwagen in die Uniklinik zur weiteren Behandlung eingeliefert. (thia)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

30.12.2020

Naja, welches Wesen lässt sich schon gern mit Gegenständen vergewaltigen? Nichts anderes ist aber die künstliche Besamung.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren