Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neusäß-Täfertingen: Nach Mord in Täfertingen: Bauarbeiter wünscht eine Therapie

Neusäß-Täfertingen
13.10.2021

Nach Mord in Täfertingen: Bauarbeiter wünscht eine Therapie

Der Prozess wegen eines Mordes unter Bauarbeitern in Täfertingen wird noch einmal vor dem Augsburger Landgericht aufgerollt.
Foto: Stefan Puchner/dpa/dpa-tmn

Plus Vor dem Augsburger Landgericht hat die Revisionsverhandlung zu einer Bluttat unter polnischen Kollegen begonnen. Eine Frage ist zentral.

Vor dem Augsburger Landgericht wird eine grausame Tat in einem Wohncontainer in Täfertingen neu verhandelt. Die Tat ist ein Mord in einer Arbeiterunterkunft. Im Februar 2019 hatte dort ein damals 33-jähriger Elektriker seinen ebenfalls erheblich alkoholisierten 24-jährigen polnischen Landsmann umgebracht. Dafür war der Arbeiter im Februar 2020 zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe wegen Mordes aus Heimtücke verurteilt worden. Nachdem der Angeklagte Revision gegen das Urteil eingelegt hatte, hob der Bundesgerichtshof es in Teilen wegen Rechtsmängeln auf und verwies es an eine andere Kammer des Augsburger Landgerichts zur Neuentscheidung zurück.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.