1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Saatgutbörse läutet den Frühling ein

Natur

22.03.2018

Saatgutbörse läutet den Frühling ein

Ein Angebot für Kinder: Bei der Saatgutbörse am Samstag im Umweltzentrum Kreppen können Samenbomben hergestellt werden. Das hat Margita Binder (auf dem Bild) von den Naturhelden schon einmal für Kinder angeboten.
Bild: Thomas Bayer

Im Umweltzentrum Schmuttertal gibt es viele Aktionen. Kräutersuppe kochen

Einen Vorgeschmack auf die Frühlings- und Sommerszeit gibt es im Umweltzentrum Schmuttertal in Diedorf bei der zweiten Saatgut- und Pflanzenbörse. Sie findet am Samstag, 24. März, von 10 Uhr bis 14 Uhr im Umweltzentrum Schmuttertal, Augsburger Straße 24, in Diedorf, Ortsteil Kreppen, direkt an der Schmutter statt.

Neben Profi- und Privatanbietern sowie Initiativen für Samen und Pflanzen, bietet ein Raritätenhof seine Saatkartoffeln an. An diversen Infoständen kann man sich unter anderem über Permakultur oder über das Netzwerk für Sortenretter informieren. Zusätzlich findet man kleine Osterpräsente am Büchertisch und am Marktstand mit hübschem und kunstfertig hergestelltem Schmuck aus Samen.

Für Kochfreunde wird als kleiner Appetizer für Gründonnerstag ein Workshop zur „Grünen Kräutersuppe“ ab 12 Uhr bis 13.30 Uhr angeboten (Anmeldung erforderlich).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eröffnet wird das Programm mit einer kleinen Ausstellung über „Bienen und Blüten“ mit Honigprobe. Gleichzeitig wird ein Mitmachstand des Arbeitskreises für Vor- und Frühgeschichte aktiv und um 12 Uhr findet noch die Projektvorstellung „Bio-Tofu aus der Region? Versuchsanbau im Umweltzentrum von Sojasorten mit der Universität Hohenheim“ statt.

Natürlich wurde auch an ein Kinderprogramm gedacht: Neben Bastelangeboten mit einer Saatbombenherstellung im Hasenkostüm, dazu Ansaat-Töpfchen falten und eingetauschten Samen einsäen, kann man zusätzlich noch bei der „Wilden Osterhasenrallye“ mitmachen. Für die Verköstigung mit Kaffee, Kuchen und Butterbreze sorgt wieder das Café Rosenrot.

Besucher können auch gerne selber noch aktiv werden und Saatgut oder selbst gezogene Pflänzchen tauschen und weggeben. Wer sich beteiligen möchte, soll sich vorher beim Veranstalter melden. (AL)

und Kontakt: Anna Röder, Markt Diedorf und Umweltzentrum, Telefon 08238/3004-40 oder E-Mail: praktikant@markt-diedorf.de.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_3403.tif
Burgwalden

Eine (fast) spirituelle Reise durch die Stauden

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden