Newsticker

Weltärztebund-Chef: Bei 20.000 Neuinfektionen am Tag droht zweiter Lockdown
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Selbstversorgung zu 800 Prozent

Bürgerversammlung

05.02.2015

Selbstversorgung zu 800 Prozent

Die Kirchberghalle (Bild) war für Allmannshofen ein Großprojekt und deshalb auch bei der Bürgerversammlung ein wichtiges Thema.
Bild: Gemeinde Allmannshofen

Allmannshofen ist bei der Stromversorgung mehr als autark

Sehr zufrieden mit der finanziellen Lage der Gemeinde Allmannshofen zeigte sich Bürgermeister Manfred Brummer bei der Bürgerversammlung im Bürgerhaus. Trotz der hohen Ausgaben für die Erschließung des Baugebiets Kirchberg III sowie die Baukosten des Großprojekts „Am Kirchberg“ konnte Brummer ein Plus in der Gemeindekasse vermelden. Vor allem die Einnahmen aus Bauplatzverkäufen seien erfreulich gewesen. Durch die hohe Nachfrage in den neuen Baugebieten gab es auch viele Neubürger bei der Bürgerversammlung.

Brummer nutzte die Gelegenheit, den neuen Gemeinderat sowie Wissenswertes über Allmannshofen mit seinen Ortsteilen Kloster Holzen, Hahnenweiler, Gut Schwaighof, Brunnenmahdsiedlung und Schwaighofsiedlung vorzustellen. Mit einer Gesamtfläche von 1031 Hektar grenze die Kommune an insgesamt sechs Gemeinden aus drei verschiedenen Landkreisen an. Was die Stromversorgung angehe, sei man schon seit ein paar Jahren Spitzenreiter im Landkreis Augsburg. Durch eine Biogasanlage und Solarflächen an der B2 wird aktuell eine Selbstversorgung von 800 Prozent erzeugt.

Baugebiet Kirchsteig III soll erschlossen werden

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Drei Schwerpunkthemen sind laut Brummer für das Jahr 2015 im Gemeinderat vorgesehen. Neben der Erschließung des Baugebiets Kirchsteig III gilt es auch, die Erweiterung des neuen Baugebiets „Am Hartfeld“ vorzubereiten. Da es derzeit vom Freistaat Bayern eine Förderung zum Aufbau von Breitband-Hochgeschwindigkeitsnetzen gibt, hat die Gemeinde in einer Bestandsaufnahme die Ist-Versorgung ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in dem ein Ausbaubedarf bestehen könnte.

Im Laufe des Frühjahrs sollen alle öffentlichen Einrichtungen im Dorf neu beschildert werden. Nachdem die Gemeinde 2014 der Real-West- Gruppe beigetreten ist, werde derzeit im Gemeinderat geplant, Themenwanderwege rund um Allmannshofen und den Ortsteil Holzen anzulegen.

Die Fertigstellung des Großprojekts „Kirchberghalle“ war ebenfalls ein zentrales Thema der Bürgerversammlung. Im Mai 2014 wurde die Einweihung der Mehrzweckhalle in der Dorfmitte gefeiert. Die Halle beinhaltet neben einem Mehrzweckraum, der bis zu 300 Gästen Platz bietet, auch einen Kindergarten. Die Kita am Kirchberg besuchen derzeit 21 Kinder. Markus Stettberger, Zweiter Bürgermeister der Gemeinde, stellte das Projekt vom Bau, über die Einweihung bis zu aktuellen Veranstaltungen und Projekten vor. Bisherige Events waren beispielsweise eine Theateraufführung der „Fun KG“ oder ein Musicalabend organisiert von der Hotel GmbH Kloster Holzen.

Kirchberghalle ist gut genutzt

Die Kirchberghalle wird auch ansonsten regelmäßig für sportliche Aktivitäten wie Gymnastik, Zumba für Kinder und Erwachsene oder Piloxing genutzt. Künftige Veranstaltungen in der neuen Mehrzweckhalle wie Flohmärkte, eine Seniorenwallfahrt, Frühjahrskonzert der Ehinger Musikanten sowie ein Weinfest stehen bereits fest. Bilder zu allen bisherigen Veranstaltungen sowie einen Belegungsplan der Halle finden alle Interessierten auf der Homepage der Gemeinde.

In seinem Tätigkeitsbericht informierte der Bürgermeister die rund 100 Zuhörer über weitere Zahlen und Fakten. So leben aktuell 830 Einwohner in der nördlichsten Gemeinde des Landkreises Augsburg. 55 Zuzüge gab es im vergangenen Jahr. Viel zu tun hatten Brummer und sein Stellvertreter Stettberger auf dem Standesamt. Insgesamt 44 Trauungen hielten die beiden im vergangenen Jahr ab. Sechs Paare kamen dabei aus Allmannshofen. „Viele nicht ortsansässige Paare lassen sich im einmaligen Ambiente der Bibliothek in Kloster Holzen trauen“, erklärte Brummer die hohe Anzahl an Eheschließungen.

Weitere Infos und aktuelle Themen rund um die Gemeinde gibt es auf der neu gestalteten Homepage unter www.allmannshofen.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren