1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Spenden wird großgeschrieben

Verband

20.04.2017

Spenden wird großgeschrieben

Wandern, Handarbeit, Kinderbetreuung: Die Mitglieder des Frauenbunds Zusmarshausen sind in vielfältiger Weise aktiv

Der Katholische Frauenbund in Zusmarshausen ist beliebt. Das zeigte der Bericht von Vorstandsmitglied Annemarie Hieber bei der Jahreshauptversammlung. Derzeit hat der Ortsverband 297 Mitglieder. Im vergangenen Jahr wurden 19 neue Frauen aufgenommen.

Einen geordneten Finanzbericht legte Kassenverwalterin Rita Hörmann vor. Dank ihrer umsichtigen Haushaltsführung sparten die Frauen mehr als 2000 Euro für die Anschaffung eines Weihwasserfasses auf dem Friedhof an. Stellvertretender Bürgermeister Robert Steppich dankte hierfür den Mitgliedern. Auch Kirchenpfleger Rudolf Demharter lobte das Engagement der Frauen in der Pfarrei. Nach der Renovierung des Geiselheilands, die im vergangenen Jahr mit 2356 Euro zu Buche schlug, will der Frauenbund sich nun an den Kosten zur Renovierung des Altaraufsatzes in der Friedenskirche beteiligen.

Gespendet wurde im zurückliegenden Jahr auch für Menschen in Not. Aus dem Verkaufserlös auf dem Zusser Christkindelmarkt spendete der Frauenbund 3300 Euro an acht Projekte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Höhepunkte des zurückliegenden Vereinsjahrs mit Berlinreise und Wanderausflügen ließ Vorsitzenden Anni Hartmann Revue passieren. Von den einzelnen Abteilungen berichtete Dora Weldishofer über die wöchentlichen Mittwochswanderungen, Traudi Filpe über den monatlichen Frühstückstreff im Café Spring, Luise Weldishofer über den Handarbeitstreff, dem Cornelia Horsch mit ihrem reichen Fachwissen vorsteht. Angi Herner stellte die Radwandergruppe vor, die sich heuer die Neckar-Route vorgenommen hat, und Lisa Günther erläuterte das Sixty-fit-Programm, das immer montags im Seniorenheim St. Albert besucht werden kann. Neues aus dem Verbraucher-Service Bayern erfuhren die Anwesenden von Barbara Lechler, die zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln und einem kritischen Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum aufrief.

„Große Nachfrage erfährt die zweitägige Betreuung der Kleinkinder in unserem Spatzentreff“, wusste Julia Kohl zu berichten. „Eine Erfolgsgeschichte war unser Herbst-Flohmarkt im Pfarrheim“, freute sich Ann-Cathrin Stegmüller, die Ansprechpartnerin der sechs Eltern-Kind-Gruppen, die sich regelmäßig im Pfarrheim treffen. (AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_0623(1).tif
Thierhaupten

Neuer Anbau heißt die Kinder in 20 Sprachen willkommen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden