Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Starker Auftritt ohne Strom

Kultur

14.06.2018

Starker Auftritt ohne Strom

Vater und Söhne auf der Bühne: Einen Musikmix ganz eigener Art präsentierte das Trio ScheinEilig aus Violau beim Kulturkreis Aystetten mit Johannes, Martin und Stefan Hegele (von links).
Bild: Helene Weinold

Das Trio ScheinEilig aus Violau begeistert mit einem eigenwilligen Musikmix

Frauen haben es nicht leicht bei dem Männertrio ScheinEilig – zumindest nicht in den Liedern: Clara wird in der Sahara vom Löwen gefressen, und Frau Helene weint im Wohnheim. Martin Hegele, der jüngste der drei Musiker, behauptet gar, ihm sei seine Freundin davongelaufen, als er ihr eine Eigenkomposition gewidmet habe. Titel des Werks: „Das Nilpferd“. Beim Konzert in Aystetten überwog trotzdem der Frauenanteil im Publikum, das dem Trio begeistert applaudierte.

„Ein reines Familienunternehmen“ nennen Stefan, Johannes und Martin Hegele ihr Ensemble, das der Kulturkreis Aystetten ins Sängerheim des Ortes eingeladen hatte und damit wieder einmal ein Händchen für die Entdeckung noch wenig bekannter Gruppen bewies. Stromlos und ohne Noten, aber mit offensichtlicher Freude am Musizieren und viel Humor präsentierten die drei Violauer ein eigenwilliges und vorwiegend heiteres Programm aus Couplets und Volksmusik, eigenen Arrangements klassischer Werke und Kompositionen von Martin Hegele.

Mal alberten Johannes (Trompete, Cajon) und Martin Hegele (Akkordeon, Steirische Harmonika) und ihr Vater Stefan Hegele (Helikon, Gitarre) ausgelassen mit Megafon oder humoristischer Choreografie, mal musizierten sie ernst und konzentriert wie in „Der Mann auf der Brücke“. Dass die beiden 20- und 18-jährigen Söhne das Talent vom Vater geerbt und ihr musikalisches Handwerk von Grund auf gelernt haben, war unüberhörbar.

Nach zwei Stunden hatte das Publikum immer noch nicht genug von dem extravaganten Musikmix und entließ die drei ScheinEiligen erst nach mehreren Zugaben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren