1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Theater hilft bei Aktion „Wunschbaum“

20.12.2018

Theater hilft bei Aktion „Wunschbaum“

Warum sich das Theater Gersthofen auf nächstes Jahr freut

„Nur keine Aufregung“ hieß das „kleine vorweihnachtliche Stück“, das eine Spielergruppe vom Theater Gersthofen an drei Abenden auf der Bühne des Gasthofes Stern zeigte. Und das mit großem Erfolg, denn nunmehr konnten die Einnahmen von über 500 Euro der Aktion „Wunschbaum“ der Stadt zur Verfügung gestellt werden, wie Vorsitzender Lukas Kiermeyr in der letzten Vereinssitzung bekannt gab.

Nochmals bedankte er sich beim Seitz-Wirt, der großzügig Bühne und Saal kostenlos zur Verfügung gestellt hatte. „Und wir freuen uns, dass wir gleich vereinbaren konnten, im nächsten Jahr wieder hier auftreten und spielen zu dürfen – natürlich wieder für einen guten Zweck.“

Im kommenden Jahr wird es bei den Amateurspielern sehr kommunalpolitisch zugehen – aber nicht etwa im Hinblick auf einen vorgezogenen Wahlkampf. Vielmehr spielt im Stück „Der Grantlhuber“ die rechte Hand des Dorfbürgermeisters die Hauptperson – und im Vorzimmer hat er die politischen Fäden fest in seiner Hand, auch wenn seine ihm angetraute Ehefrau immer wieder – mehr oder minder erfolgreich – versucht, mitzuregieren.

Aufführungen in der Gersthofer Stadthalle sind am 27. und 28. April 2019 geplant. Höhepunkt der Saison sollen aber die Freiluftaufführungen des Brandner Kaspars vom 26. bis zum 28. Juli werden. Die Gersthofer Kol-La hat sich viel vorgenommen mit den Aufführungen dieses Klassikers, mit dabei sein werden auch Spieler vom Theater Gersthofen. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren