1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Über 1000 Stunden in die Geschichte der Gemeinde investiert

Vorstellung

26.04.2014

Über 1000 Stunden in die Geschichte der Gemeinde investiert

Copy%20of%20FS_AZ_B-SZ_LOK_604350524.tif
2 Bilder

Anton Würfel, Anton Frey, Viktoria Hendler und Tobias Kunz haben einen historischen Bildband über Nordendorf herausgegeben

Mathilde Amann konnte es kaum erwarten, bis der historische Bildband „Grüße aus Nordendorf“ endlich vorgestellt wurde. So war sie zusammen mit ihrer Tochter Gabi Kaiser als eine der Ersten zur Präsentation im Foyer des Bürgerhauses gekommen.

Über eine Stunde schmökerte sie schließlich in dem Werk, das Anton Würfel und seine Mitstreiter in den vergangenen drei Jahren geschaffen hatten. Anton Würfel erzählt, dass bereits seit 2006 Bilder von einem größeren Arbeitskreis gesammelt worden sind. Nachdem es dort nicht mehr weiterging, habe er nach einem Gespräch mit Bürgermeister Elmar Schöniger die Arbeit übernommen. „Ich habe die ganze Computerarbeit gemacht, Altbürgermeister Anton Frey und Viktoria Hendler haben Bilder und Texte gesammelt“, erklärt er die Arbeitsteilung.

Das vorhandene Material wurde nach und nach ergänzt. Soweit für ein bestimmtes Thema oder eine bestimmte Zeit Bilder fehlten, wurden Personen auch gezielt angesprochen. „Die Bilder haben wir digitalisiert und sofort zurückgegeben“, erklärt Würfel. „Zunächst wollten wir die Bilder nicht restaurieren“, dann habe man jedoch festgestellt, dass die digital bearbeiteten Fotos besser wirkten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tobias Kunz hatte sich angeboten, das Layout für das Buch zu übernehmen. „Dann habe ich angefangen, Bilder auf dem Computer zu bearbeiten. Da kamen dann teilweise für ein Bild auch einmal zwei Stunden zusammen“, erzählt er zum zeitlichen Aufwand. Weder Anton Würfel noch Tobias Kunz konnten genauere Angaben zum zeitlichen Aufwand für das Werk machen. Hochgerechnet dürften bei Würfel mehr als 1000 Stunden und bei Kunz sicher 200 Stunden ehrenamtliche Arbeit angefallen sein. So wie Mathilde Amann waren zum Erstverkauf bereits zahlreiche, überwiegend ältere, Nordendorfer gekommen. Während Anton Würfel über sein Werk erzählte, wurde er immer wieder angesprochen: „Anton, wer ist denn das auf dem Bild?“, „Herr Würfel, das bin doch ich …?“ Nicht erst jetzt ist erkennbar, dass er die Aufgabe mit Herzblut angegangen ist.

Und Würfel hat die Arbeit noch nicht abgeschlossen. Wer noch Material über Nordendorf hat, kann es ihm gerne bringen. „Ich habe noch Ideen für die Zukunft.“ Er denkt dabei zum Beispiel an „Geschichten zum Bild“ oder Ähnliches. Der aktuelle Band beginnt mit Informationen zur Geschichte der Gemeinde und listet alle bisherigen Bürgermeister und Ärzte auf. Es folgen „ein historischer Blick“ auf einzelne Gebäude, ein Blick von oben auf den Ort, Bilder und Geschichten zur Kriegszeit und über die Landwirtschaft. Weitere Kapitel sind der Kirche, der Schule und dem Gewerbe gewidmet. Unter „Engagement fürs Dorf“ finden sich die Vereine wieder. Auch ein Rückblick auf die lange Nordendorfer Faschingstradition darf nicht fehlen.

Viktoria Hendler hat am Premierenabend bereits eine ganze Reihe von Büchern verkauft. Auch eine jüngere Kundin hatte es noch ganz schnell als exklusives Geburtstagsgeschenk entdeckt. Von den Besuchern am Erstausgabetag werden viele bereits über die Osterfeiertage in ihren Familien über Nordendorf, wie es früher einmal war, erzählen. (nit)

Das Buch kann man künftig für 18 Euro in der Landkäserei Reißler, der Bäckerei Hierl und im Verwaltungsgebäude erwerben, als „Kombiangebot“ auch zusammen mit dem bereits im letzten Jahr erschienenen Bildband mit aktuelleren Fotos von Nordendorf und Umgebung.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
13502600_838060859662281_5242419138332357791_o.jpg
Diedorf

Omas Essen setzt die Küche in Brand, der Enkel löscht

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket