Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Verführen mit Innovationen

SGL Group

21.05.2015

Verführen mit Innovationen

Warum viele Innovationen die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen, erklärte Silvester Schmid beim Innovation Pannel der SGL Group in Meitingen Christian Bruch, Manager Networking und Innovation von SGL, und seinen Gästen.
Bild: Philipp Stieffenhofer, SGL

Silvester Schmidt macht beim Innovation Panel klar, warum es oft Enttäuschungen gibt

Für Unternehmen und Organisationen sind Innovationen ein entscheidender Erfolgsfaktor. Sie helfen, Zukunft zu sichern und werden daher in Unternehmen in der Regel systematisch gefördert. Viele Innovationen erfüllen am Ende jedoch nicht die in sie gesetzten hohen Erwartungen. Gründe hierfür nannte kürzlich Dr. Silvester Schmidt, von der Co-Improve Consulting in seinem Vortrag „Innovation verführt – und lässt nicht selten enttäuschte Liebhaber zurück“ im „Innovation Panel“ Veranstaltungsreihe bei der SGL Group in Meitingen.

Seine Antwort: Die meisten Innovationen in Unternehmen sind Schein-Innovationen, denn sie basieren auf Technologien, die etabliert sind und bereits genutzt werden. Und das in Märkten, die überwiegend befriedigt sind. Viel aufwendiger ist es Innovationen zu finden, für neue Technologien und unbefriedigte oder latent vorhandene Kundenbedürfnisse. Dazu bedarf es passender „innerer“ Strukturen, die einen Innovationsprozess eher als zyklischen Prozess behandeln, denn linear. „Äußere“ Strukturen wie etwa einem innovationsfähigen Top-Management oder einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der Innovationskultur tragen diesen Prozess. Gerade die Entwicklung einer Innovationskultur ist stark geprägt von den Charakteren in einem Unternehmen und die gesunde Zusammensetzung von Innovatoren, Bewahrern, Gestaltern, Machtmenschen, Überleistern und Erfüllungsgehilfen. Hier muss die Zusammenarbeit stimmen.

Auch die ehrliche Beantwortung der Frage: „Warum befassen wir uns eigentlich mit Innovation?“ ist wichtig. Innovationen sollten nicht verfolgt werden, nur weil es „schick“ ist. Es sollte ein strategischer Schwerpunkt dahinter stehen, wie etwa Fokussierung auf erfolgreiche Geschäftsbereiche, Kostenoptimierung, Erhöhung der Qualität oder wirkliche Innovationen zu erreichen. Strategische Dimensionen von Innovation können zudem nicht delegiert werden und sind Chefsache. (AL, jma)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren