Newsticker

Corona-Rekord in den USA: Über 66.000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Wenn Sänger Menschen helfen

Konzert

30.07.2019

Wenn Sänger Menschen helfen

Ein tropischer Sommerabend im Schulhof: Greg Is Back begeisterte die Langweider beim Benefizkonzert für die Ugandahilfe.
Bild: Sonja Diller

Auftritt von Greg Is Back in Langweid kommt afrikanischem Dorf zugute

Mit „Juke Box Hero“ brachten sie ihr Publikum beim Open Air im Langweider Schulhof sofort in coole Stimmung. Genau das Richtige nach einem brütend heißen Tag, der langsam zur mehr als lauen tropischen Nacht wurde. Die Sängerinnen und Sänger des A-cappella-Chors Greg Is Back lieferten knapp vor den abkühlenden Gewittern ein Heimspiel der feinsten Sorte für den guten Zweck.

Die Ugandahilfe Stettenhofen-Langweid konnte sich über 320 zahlende Gäste freuen, die bei großartig präsentierten Songs leuchtende Augen bekamen. Die hatte auch der Chef der Ugandahilfe Ludwig Pröll, der unermüdlich auf dem Schulhof unterwegs war, um dafür zu sorgen, dass alles läuft und die Besucher Spaß haben. Kalte Getränke standen bereit, und an einem Verkaufsstand gab es handgemachte leuchtend bunte Taschen, Rucksäcke und lustige Tiermobile zu erwerben, mit denen ugandische Familien ihr Haushaltseinkommen aufbessern können.

Dass auch wieder Geld in die Vereinskasse fließt, ist dringend nötig, denn das nächste Projekt steht schon in den Startlöchern. Eine 7,5 Kilometer lange Wasserleitung vom Victoriasee soll künftig rund 1000 Menschen im Ort Bulunda versorgen. Bisher müssen die Bewohner von Bulunda zum See laufen, um ungefiltertes Wasser in Kanistern nach Hause zu holen. Künftig soll das Wasser in einen Hochbehälter gepumpt und von dort in die Haushalte verteilt werden. Die Leitungen zu den Häusern werden die Dorfbewohner selbst legen.

Wenn Sänger Menschen helfen

Erfahrungen mit der Wasserversorgung hat der Verein bereits gesammelt. Im Dezember 2012 war eine Wasserversorgung und Sanitäranlage in Nswanjere, einem 1400-Einwohner-Dorf, entstanden. Mit versorgt werden eine Schule und die Krankenstation, die der Verein möglich gemacht hat. „Es ist schön zu sehen, dass unsere Projekte vor Ort solche Früchte tragen“, ist Pröll überzeugt vom Sinn der Zusammenarbeit von Menschen über Kontinente hinweg.

Seit inzwischen 20 Jahren kommt aus Uganda Father Johannes als Sommervertretung des Pfarrers nach Stettenhofen und Langweid. Dadurch entstand die Verbindung der Hilfe, die die Spendengelder aus Deutschland immer mit Engagement und Eigenleistung in Uganda verknüpft.

Aus Stettenhofen stammt auch der Chorleiter von Greg Is Back, Martin Seiler, der mit seiner singenden Truppe das Herzensprojekt des „Uganda-Luggi“ gerne unterstützt. Als Arrangeur schneidert Seiler den großartigen Stimmen des Chors Welthits auf den Leib.

Heraus kommen dabei dann berührende Momente wie die Interpretation des Coldplay-Hits „Fix You“ durch eine andere echte Langweiderin. „Fritzi“, wie sie im Chor heißt, ließ es still werden im Hof der Schule, in der ihr Vater Michael Baur lange Rektor war. Im Lied wird die Geschichte von Fehlschlägen und Mutlosigkeit erzählt und von dem Versprechen zu helfen: „I will try to fix you.“ Was könnte die Arbeit der Ugandahilfe besser beschreiben?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren