Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie

26.07.2010

Wetter- Fest

Ach was haben wir gestöhnt vor einer Woche, als wir selbst unter den schattigsten Kastanienbäumen von der sengenden Sonne ausgetrocknet wurden wie Dörrobst und das Bier in den Maßkrügen verdunstet ist wie ein Tropfen auf dem heißen Stein. Nein, das war einfach zu heiß zum Feiern. Das war ein Wetter für Freibäder und Baggerseen.

Aber so richtig recht machen kann es der Wettermacher selten. Auch dieses Wochenende war vollgepackt mit großen und kleinen Festivitäten, allen voran dem Bürgerfest in Gersthofen. Der Auftakt, das "Klingend Gersthofen", fiel gänzlich ins Wasser. Am Samstag war's erst gegen Abend etwas heiter, dafür aber mehr kühl als cool.

Der Sonntag hat sich dann all jenen, die ausgehalten haben, von seiner Sonnenseite gezeigt. Und plötzlich war genau jener Mix aus Sonne und Wolken, aus Kälte und Wärme zu spüren, der für die Feste landauf, landab taugt. Entsprechend dicht gedrängt war die Flaniermeile in der Innenstadt mit viel Essen und Trinken und leider viel zu wenigen Attraktionen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren